A!395 – Advocatus Clausili

Dienstag, 20. August 2019, 15:52 Uhr

Auf die Umvolkung folgt die Umverteilung. Claus Kleber fragt heute den Wirtschaftsminister persönlich nach einer Gehaltserhöhung, natürlich verclausiliert. Müsse denn jetzt jeder mit viel Geld die AFDP wählen, weil sich nicht mal mehr die CDU um die Superreichen kümmert? Hochtrabend. Wir klären heute wieder Klimafragen und blicken in den Osten, wo gewählt wird und ausgerechnet diejenigen, die sich als Opfer einer westdeutschen Übernahme ihrer Heimat sehen nun dulden und wollen, dass auch ihre Parlamente von einer Horde Wessis (Kalbitz, Höcke) übernommen wird. Das Verständnis fällt etwas schwer. Danach hören wir Mathias’ Musik und eure Audiokommentare.

Wir danken unseren Produzenten Bernhard, Tim, Ma, Eleonora, Martin, Johannes, Martin, Robin, Simon, Sebastian, Alexander, Robert und allen unseren Unterstützerinnen.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Mathias
Musik
avatar Markus
Musik
Wenn du Korrekturen oder Ergänzungen hast, schreibe sie uns gerne als Kommentar unter die Ausgabe. Für Fragen und Diskussionen haben wir ein Forum. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp- & Signal-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

12 Gedanken zu „A!395 – Advocatus Clausili“

  1. @Stefan: Steuern in D.. 15% Körperschaftsteuer, von den Anteil dann noch den Soli 5,5% von 15% drauf, Gewerbesteuer dann auch noch mal im Schnitt 15%. So kommt man auf etwas über 30%. Da bist du auf dem falschen Dampfer mit deinen 22%

  2. @Stefan: (Minute 47) Nicht jeder braucht öffentliche Mülleimer damit die Straßen sauber bleiben: Die Japaner schaffen das auch so. Dort gibt es kaum öffentliche Mülleimer und die meisten sind nur für PET-Flaschen oder Dosen. In Hiroshima liegt gar kein Müll herum, in Tokio selten mal wenig.
    Liegt es also an der Erziehung?

  3. Link und Kommentar für Lars:

    https://edubily.de/ernaehrung/low-carb-einfach-widerlegen-infografik/

    Hast du bei der Ernährung einfach nur die Gesamtqualität drastisch erhöht? (bessere Mikronährstoff zufuhr, z.B. durch gut Bioverfügbares Eisen, Zink, etc. aus Fleisch ?)

    Ich war auch mal auf Low Carb, find’s auf Dauer nicht so geil. Kontrolliere lieber bewusst for allem meine Zink, Eisen, Magnesium, Salz, Vitamin A (hin und wieder mal ne Leber?) zufuhr …
    Wenn du dein Gewissen aufbessern willst, kannst du immer noch auf Geflügel fokussieren. Rindfleisch nur so viel Essen, dass dein Eisenspiegel auf nem vernüftigen Niveau bleibt. Iss auch mal Innereien, vor allem Leber! Schmeisen die anderen Bananausen eh weg…

    Langfristig: Kauf dir das neueste Buch von Chris Michalk.

    Link für Benjamin und andere Veganer:

    https://edubily.de/vegan/warum-veganer-gesund-sind/

  4. Euer Ausschnitt:
    https://kenfm.de/tagesdosis-2-8-2019-entlarvung-der-co2-juenger/
    Ein Kommentar von Rainer Rupp.

    Das sendet aber auch KenFM.

    https://kenfm.de/tagesdosis-14-5-2019-das-grosse-aussterben/
    Ein Kommentar von Mathias Brökers.

    Beide Kommentare sind nicht von Ken Jepsen.
    Meinungsvielfalt – schon mal was davon gehört?

    Ich hallte das für verstecktes Mobbing.
    Auch bei eurer “Beschäftigung” mit Prof. Mausfeld kam nichts mit Substanz. Ich meine was Konkretes – mit dem man was anfangen kann.

    Ihr könnt es doch!

    P.S:
    Wo bleibt eigentlich euer Aufschrei für Assange?
    Nur ganz kurze Andeutungen nach seiner Verhaftung.
    Presse- und Informationsfreiheit sollte doch auch Euch wichtig sein.
    Ich bin enttäuscht.
    Shame.

  5. Hallo Stefan und Tilo,

    leider habe ich den Podcast erst heute gehört und habe eine Anmerkung zum Thema Verpackungsmüll und Verantwortung der Industrie. Diese trägt nämlich schon Ihren Anteil an den Entsorgungskosten.

    Bereits Anfang der 90er wurde das Duale System Deutschland (DSD) eingeführt und die Inverkehrbringer von Verkaufsverpackungen (z. B. das Papier von einem Schokoriegel) oder Serviceverpackungen (z. B. Brötchentüten) mussten damals und heute diese bei einem dualen System registrieren und je nach Materialfraktion eine Lizenzgebühr pro Tonne entrichten (es wird ein Milliardenbetrag abgeführt). Die dualen System stellen sicher, dass bei euch der gelbe Sack bzw. die gelbe Tonne für LVP Verpackungen nahezu kostenfrei (evtl. eine Grundgebühr für das Sammelgefäß) abgeholt wird.

    Die bisherige VerpackV wurde in 2019 in ein VerpackG umgewandelt, wobei viele gerne ein WertstoffG gehabt hätten.

    Die Leerung öffentlicher Mülleimer ist nicht über die dualen Systeme organisiert. Hier gibt es „offene“ Konflikte zwischen Kommunen (stoffliche Verwertung von Müll in Verbrennungsanlagen) und den dualen Sytemen (Sammlung und Recycling von Verpackungen bzw. Wertstoffen). Diesen Konflikt kann man meiner Meinung aber nicht der Industrie in die Schuhe schieben und die Aussage des Sprechers des BDI ist in dem Punkt korrekt, dass der Konsument seinen Haushaltsmüll in einem Mülleimer entsorgt, der dafür nicht gedacht ist. Über die Sinnhaftigkeit einer solchen Regelung kann man sicherlich streiten, insbesondere weil man eine Geldstrafe bekommen kann wenn man z. B. einen Pizzakarton in einem öffentlichen Mülleimer entsorgt. Die Industrie kann aber sicherlich mehr dazu beitragen den Verpackungsmüll zu reduzieren.

    Der Grüne Punkt ist auf so vielen Gebinden, da dies früher die offizielle Kennzeichnung für lizenzierte Verpackungen war und heute das DSD noch einen Marktanteil von knapp 40% hat.

    Ich könnte noch deutlich mehr zu diesem Thema schreiben, will aber nicht zu theoretisch werden.

    Grüße

  6. Die 600.000,00 € oder 50.000,00 € im Monat Einkommen von Claus (dem möchte ich so oft eine) Kleber(n) sind doch aus 2009.
    Meint Ihr denn ernsthaft dass er nicht zu den Gewinnern der 3 Billionen Umverteilung nach oben gehört?
    Würde mich nicht wundern wenn er mittlerweile 1.000.000,00 + € verdiente, sonst hätte er doch so schon nicht mehr “seinen Lebensstandard halten können” durch den Kaufkraftverlust. Außerdem würde das böse ZDF doch sonst gar keine Wertschätzung gegenüber Clausili ausdrücken wenn er keine Einkommenssteigerung erzielte.

    Uhja und Stefan, was meinst du was der arrogante Babyboomer aus gut gesichertem Raumfahrtingenieurselternhaus erst zu Vollbafögempfängern sagt wenn er (was ich aus seiner Anmoderation zur Sandwich Generation ziehe, “mit über 20 ein Studium finanzieren müssen”) schon Elternfinanzierte Studis für Schmarotzer hält.

    Du darfst ihm von mir aus dann stellvertretend für alle nicht Angehörigen der einzigen Generation die den Sozialstaat wirklich voll erlebte und die nicht schon in der Grundschule den ersten Auslandsaufenthalt hatten (Clausili ging die ersten 3 Jahre in Lichtenstein zur Grundschule), eine klebern.

    PS: Eins habt ihr doch gemeinsam, ich bin überzeugt davon dass er sich sein Wikipedia Foto auch selbst ausgesucht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.