A!205 – MAD World

Freitag, 19. Mai 2017, 12:07 Uhr

In Deutschland greift der Spitzensteuersatz auf Einkommen zu früh und ist zu niedrig. Die OECD hat es kritisiert, der IWF hat politische Forderungen gestellt, sogar Wolfgang Schäuble, unser Finanzminister, findet die Situation “absurd”. Und die SPD? Martin Schulz sagt, mit ihm als Kanzler werde es “keine unerfüllbaren Steuerversprechen geben”. Will er wirklich Kanzler werden? Das Totalversagen der Sozialdemokraten ist unerklärlich, findet auch Noam Chomsky im Gespräch mit der BBC. Zum Schluss reden wir noch kurz mit Thomas Wiegold über die Bundeswehr.

Wir danken unseren Produzenten Jörg, Guido & Monica, Andreas, Andreas, Lena, Anette und unseren Unterstützern Sascha, Anonym, Robert, Sebastian, Domenico, Florian, Dirk, Maximilian, ohne Hörer-Namen, Jonas, Daniel, Valentin, Roland, Gernot, Imke und Jonas.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Thomas
Die Ausgabe lässt sich hier kommentieren. Die Kommentare werden mit Zeitverzug moderiert und dienen in erster Linie als Hinweise an Stefan und Tilo. Fragen und Diskussionen sind im Forum besser aufgehoben.

20 Gedanken zu „A!205 – MAD World“

  1. Sportart: Hase und Igel

    (“Das ist ein Lügenmärchen, sagt ihr, das gibt es nicht, das ist gelogen, meint ihr? Kinder, ich sage euch, die Geschichte ist wahr. So eine Geschichte muss wahr sein, denn wie sonst kannst du sie erzählen…”)

    SpIgel: “Lauf nur, lauf, was deine Stelzen können, ich will derweil in den Himmel schauen und hören, was die Lerche singt, lauf Häschen lauf! lauf! lauf!”
    Und der SpIgel hämisch: “Wenn du nur nicht über deine Löffel stolperst!”
    Nach dem ersten Rennen, analysiert der SpIgel: “Häschen! Das war ein Erdrutsch: ich bin schon da!”
    Hase: “Schon da? Das kann nicht sein! Das Ganze noch einmal, 1, 2, 3!”
    Dem SpIgel seine Frau aber blieb ruhig auf ihrem Platz sitzen.
    Die beobachtende Krähe: “Die Igelfrau hat ihn genarrt!”
    Hase: “Schon wieder bist du vor mir da, das geht doch nicht mit rechten Dingen zu. Das kann nicht sein, das lasse ich nicht mit mir geschehen. Das kannst du mir nicht antun. Ich fordere einen dritten Lauf.”
    SpIgel: “Lauf nur, lauf nur, bis dir die Zunge aus dem Halse hängt, mein Weib wird dich schon recht begrüßen. Und wenn du wiederkommst, dann brülle ich aus Leibeskräften: Ich bin schon da! hahaha”
    Und so rannte der Hase noch 73 Mal…

    https://www.youtube.com/watch?v=msbnLLi-5os

  2. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen:
    Ich weigere mich daran zu glauben, dass die Verantwortlichen in der SPD nicht erkennen, dass sie dank Frankreich tatsächlich ein paar richtig fette Themen besetzen können.
    So blind und vernagelt können die gar nicht sein.
    Warum machen die das dann?
    Weil ne Groko viel bequemer ist und weniger Arbeit macht?
    Wollen sie die Gesellschaft im sozialen Bereich noch mehr spalten?
    Kriegstreiberei?
    Sollte nicht schnellstens ein Turnaround bei der SPD in allen (ehemaligen?) Kernthemen folgen, hoffe ich darauf, dass sie für immer zwischen 12% und 20% rumdümpeln.
    Wer hat uns verraten? Wer?

  3. “Es gibt kein Europa.”
    Das gibt es wirklich nicht. Brauchen wir neben Euro-Bons nicht auch gleichzeitig eine europäische Regierung mit europäischen Finanzgesetzen?

  4. Politik (Poker – Begriffe in Klammern)

    Die besten Politiker und Politikerinnen (Spieler und Spielerinnen) kennen sich alle, tun so als ob sie sich nicht leiden können, hängen aber trotzdem ständig zusammen rum und sind meist befreundet.

    Geht der Plan (Bluff) auf? Man muss schon richtige Show dazu abzuziehen und manchmal ist hier Zurückhaltung Gold. Aber eigentlich liegt Sieg oder Niederlage meist an ganz simpel berechenbaren Zahlen. Eben diese Zahlen sehen die Medien (Kommentatoren), wenn sie aber versuchen das öffentliche (Tisch) Verhalten von bekannten Politikern (Tournier-Größen) zu bewerten, scheitern sie meist fulminant und verheddern sich im eigenen, begrenzten Weltbild. Journalisten (Kommentatoren) die selbst ohne Bezug auf Umfragewerte (bei verdeckten Karten) gute Prognosen liefern, sind sehr sehr selten.

    Man baut sich während einem Wahlkampf (Spiel) ein Image auf, und muss dieses durchziehen, auch wenns weh tut. Während dem Wahlkampf (Spiel) das Image ändern ist schwer und schmerzhaft. Das Image möchte man nämlich durchhalten, damit man das eine mal, wenn man den Sieg schnuppert, die ganze Scharade sein lassen und abkassieren kann.

    Verlierer suchen die Schuld selten bei sich und werden von den Gewinnern meist verhöhnt.

    Die (beiden) Gewinner können zusammen Deals machen, um die Macht (den Gewinn) zu teilen und dann nur noch um ein paar lausige, wertlose Kröten (Wahlversprechen) und den Pokal (Kanzleramt) zu spielen.

  5. Sagt der Spahn bei 34:53 allen Ernstes, es sei ja “kein Selbstzweck, Geld zu haben” und man müsse “gute Investitionsprojekte haben”?
    Muuuuhahahaha … Ob das wohl mit dem gefährlichsten Mann Europas abgestimmt war?

  6. Merke das Stefan ähnlich von der SPD gefrustet ist wie ich. Das wohl auch bei ihm, ähnlich wie bei mir, zart Hoffnung sproß auf politische Wende Minimum 90° und RRG die aber Schulz und Co ERBARMUNGSLOS zertreten. Wo bleiben hier eigentlich jetzt die Stimmen von motivierten SPD-lern die uns das mal erklären? Was sollen wir denn jetzt noch mit Schulz wenn er auch die GroKo ansteuert wie die Titanic den Eisberg damals? Nur damits mal ein anderer macht? Ist das euer f***-ing Ernst?

    Zur Bundeswehr: Find das eigentlich logisch das man als Bundi immer auf die Wehrmacht schielt. Außer Drohnen und Helikopter gabs da schon alles an modernen Waffensystemen. Und man hat Frankreich besiegt. 😉 Kosovo und Afghanistan, “Bewaffnete Konflikte” sehen gegen einen Weltkrieg mit Schlachten mit bis zu über 1000 Panzern eher etwas mickrig aus. Soll natürlich alles nicht sein aber vielleicht ist das auch der zu laschen Entnazifizierung geschuldet. Aus dem Selbsverständnis der Bundeswehr heraus müsste man sich eigentlich auf die Seite der USA und Briten im 2. Weltkrieg denken und alles aus deren Perspektive betrachten. Passiert aber nicht. Das unsere Panzer noch nach Raubkatzen benannt werden ist übrigens auch original Wehrmacht. Das steckt alles viel zu tief drinne als das vd Leyen das mal eben “verbieten” kann.

    Zur NVA dann noch. Ja, die war viel näher dran an der Wehrmacht. Stechschritt, Stahlhelm v3, Uniform, Drill, Gehorsam. Aber war vorallem immer noch die Armee der DDR, dem Mauerbaustaat und von Honecker die einem fast 2 Jahre Lebenszeit im besten Alter raubte. Soll aber auch dort vereinzelt Nazis gegeben haben.

  7. Hey! Thema Österreich: ja bitte, Kommentare zu Armin Wolf und Co interessieren mich brenneeeend. Regierungsbericht aus Wien?!? Echt .. ich find nix – gibt’s sowas? Und bevor Du Dir den Kern holst Tilo, hol Dir den Kurz.

  8. Hallo,
    ihr wolltet doch Sport Analogien für die Politik haben. Ich würde Billard vorschlagen. Die Presse (weisse Kugel) schubst die Parteien rum. Die SPD wird nicht für ganz voll genommen (halbe Kugeln) und die CDU mit Merkel Sitz voll im Amt (volle Kugeln). Mit Grünen, Linken oder der FDP muss man sich kaum beschäftigen (deshalb keine Kugeln dafür). Die AFD will keiner berühren, aber durch das unablässige Schubsen der Presse hat sie doch immer volle Aufmerksamkeit (schwarze Kugel).
    Vielen Dank für viele tolle Stunden Podcast. Weiter so bitte.

  9. Thema Österreich:
    es gibt 3 Nachrichtensendungen: Zib1 (19:30), Zib2 (rd. 22:00) und Zib24 (rd. 0:00) – sowie das Zib Magazin (19:45)
    dann gibt es noch den Report Dienstags (Wochenmagazin mit Interviews) und die Pressenstunde Sonntags (11:00)
    lg aus Wien

  10. Hallo Alex, Stefan, Tilo, (in alphabetical order)

    ja bitt’schön macht eine Österreich-Folge!

    Zu den in den Kommentaren bereits erwähnten Sendungen gibts noch sonntags mittags “Hohes Haus – das Parlamentsmagazin”.
    Heute zu Gast der Finanzminister Schelling / ÖVP, der keine Erbschaftsteuer will und den großen steuervermeidenenden Konzernen wohlgesonnen ist, er kommt ja auch von einem solchen.
    Typisch österreichisch muß im Interview auch mindestens ein “Gottseidank” vorkommen, also das Abschieben einer Entscheidung an eine (aus meiner Sicht nicht vorhandene) höhere Gewalt.

    Zum Hintergrund der heutigen Sendung: Der Raiffeisen-(bank)-Konzern hält sich eine Partei, die ÖVP. Deshalb hat Österreich durch die “Not”-Verstaatlichung der Hypo Alpe Adria ein bisserl mehr Staaatsschulden, der damals agierende ÖVP inanzminister Josef Pröll jetzt aber einen feinen Job bei Raiffeisen.
    Die Fragestellerin neben Hr. Bürger / ORF kommt von der Tageszeitung Kurier, die zum größten Teil der Raiffeisen Zentralbank gehört (wenn auch über Umwege). Trotzdem wurden nicht nur “unkritische” Faserschmeichlerfragen gestellt.

    Wenn Ihr die Möglichkeit habt, im Rahmen einer “ZIB” auch den Politologen Peter “The Filz” Filzmaier zu sehen & hören,
    unbedingt anschauen! Große Empfehlung, er hat in der Twitteria berechtigterweise dern Kultstatus erlangt.

    Die Geschichte mit dem Einfluß der politischen Parteien und Religionsgemeinschaften auf den ORF habt ihr ja eh mitbekommen,
    Armin Wolf wird da nur herausgegriffen um noch mehr Einfluß zu bekommen bzw. kritisches Nachfragen einzugrenzen.
    Weitere Empfehlung: ZIB2 schauen mit Armin Wolf, dazu auf twitter #zib2 verfolgen, feines Abendprogramm :o)

    Vergangenes Highlight:
    Der ex-Landeshauptmann von Niederösterreich droht A. Wolf in der ZIB2 “Das kommt zum ohnehin noch zum Chef!”
    https://www.youtube.com/watch?v=qIqKo-yOS4U (bei 21:00; interessant wirds ab ca. 13:00)

    Transparenz bezüglich der Verwendung von Steuergeld gibts bei uns nicht; bei uns gibts “Amtsgeheimnis”.
    Eine “Transparenzdatenbank” wird seit Jahren von den zuständigen Ländern einfach nicht mit den nötigen Daten befüllt…

    Was im Hinblick auf die anstehenden Neuwahlen auch noch interessant ist: Bei uns wird im Herbst der Nationalrat (vulgo “das Parlament”) gewählt.
    Es werden Parteien gewählt, die dann Personen in den Nationalrat senden. Wenn diese Abgeordneten aber aus gewissen Gründen die Partei wechseln, nehmen die ihr Mandat mit und es können ganz andere Mehrheitsverhältnisse entstehen als das vom Wahlergebnis vorgesehen war. Ihr habt es in einer Aufwachen!-Folge erwähnt, als Frank Stronach (ich meine ein verwirrter alter Mann)
    seine Partei gegründet und ein paar Wechselwillige eingekauft hat. Ein paar davon wurden vor kurzem wieder zurückgekauft..
    “Ohrban” Kurz versucht gerade auch ähnliches. Zum Hype um Kurz: im ORF ist aus meiner Sicht die Behandlung der grauslichen #agleaks (die Wiener Stadtzeitung falter hat Chatprotokolle einer Studentenorganisation mit Nazi-Inhalten veröffenlicht, darin verwickelt sind auch Leute der “Jungen Volkspartei”, deren Obmann Kurz ist) zu kurz gekommen.

    Solltet Ihr wider Erwarten mit dem Dialekt oder dem Durcheinanderreden in den ZIBs Probleme haben,
    bei neuwal.com gibts meistens ein Transkript (großes Lob dafür an dieser Stelle!).

    G’schamster Diener, habe d’Ehre & so long!

    PS: Zum Nachhören und Aufregen noch ein aktueller Tip: Ö1 “Punkt 1”
    http://oe1.orf.at/player/20170519/474716
    Eine Debatte über Möglichkeiten und Grenzen des guten Journalismus.
    Gäste: Peter Vitouch, ORF-Publikumsrat, Psychologe und Publizistikprofessor; Armin Wolf, ZIB 2 Moderator, Journalist.

    Störende Musik, seitens Vitouch unbelegte Vorwürfe, A.Wolf verteidigt sich gut
    Meine Vermutung: Vitouch wurde von der SPÖ, für die er im ORF-“Kontrollgremium” sitzt, aufgestachelt er muß irgendwelche Argumente bringen damit er ein für alle mal klärt daß man ja keine kritischen Fragen sondern Belang(los)sendungen im ORF wünscht.

  11. Ein paar kleine Ergänzungen zur Bundeswehr:

    Der erste Auslandseinsatz der Bundeswehr fand 1960 statt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_von_Agadir_1960

    Seitdem war die Bundeswehr immer wieder im Einsatz bei Katastrophen im Ausland.

    1962 wurde die Bundeswehr auch zum ersten Mal im Innern eingesetzt – u.a. zur Abwehr von Plünderern. “Ein bißchen außerhalb der Legalität”, sagte der damalige Innenminister Hermann Höcherl (CSU).

    Seit 1963 gibt’s übrigens auch Auslandseinsätze von Beratern der Bundeswehr:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143757.html

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46169639.html

    Wenn die Bundeswehr bei 57 Jahren Einsätzen im Ausland keinerlei Vorbilder produziert hat, dann ist das sehr traurig für den Verein.

  12. Uhhh? Wie war das mit komplett und ungeschnitten? Was war denn das für eine Cut Geste von dir Tilo bei 29:12 und die nächste Sekunde ist die Ausgangsposition von Stefans Kopf unten links statt wie vorher geradeaus guckend?

    Ne ne, Ihr sollt doch nichts von der Produktion des TV übernehmen *nick*, das ist doch der Erste Schritt selbst Fake zu werden :-|.

    1. Und wenn unsere Clips nicht syncron laufen, was sollen wir dann machen? Sinnlose Klickerei drinlassen?

  13. Nun haben die Medien und die Politik unser Wahlkampf-Thema festgelegt: innere Sicherheit – gähn.

    Wir lassen uns als Bürger interpretieren von Medien und Politik statt zu fordern in die Debatte über die Zukunftsgestaltung involviert zu werden. Vielleicht hat Bernie Sanders recht, dass es nur über Graswurzelbewegungen möglich ist, eine progressive Veränderung herbeizuführen. Dazu braucht es auch Graswurzel-Medien. Auch innerhalb der Parteien müsste es aufgrund der grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen, die anstehen, Initiativen für Graswurzelaktivitäten geben, die alle Bürger in ein Gespräch über die Gestaltung der Zukunft involviert. Stattdessen schielen Parteienführungen nur auf Wahlumfragen und versuchen diese dann mittels Gedankenlesen in Politik umzusetzen.

    Mich würden eure Gedanken zu dieser Forderung interessieren.

    Es gibt so viele politische Lücken, die derzeit zu besetzen wären, die SPD ist gefangen im Dilemma. Roland Appel beschreibt eine dieser Lücken:
    “Dem Staat, den Institutionen, die etwa die informationelle Selbstbestimmung von Menschen wahren und Sicherheit garantieren sollen, kommt eine neue Rolle zu, entscheidet über soziale Chancen und Freiheitsrechte. Diese Problematik wird von der SPD nicht nur nicht erkannt, sie dulden es, dass etwa im SPD geführten Wirtschaftsministerium neoliberale Beamte mit mindestens Politik- wenn nicht IQ-Defiziten dem “Datenreichtum” und der Auflösung von Zweckbindung und Datensparsamkeit”, also bürgerlichen Grundrechten zu Gunsten der Gier von US-amerikanischen Datenkraken das Wort reden. Wie will die SPD “Anwalt der kleinen Leute” sein, wenn sie essenzielle Bürgerrechte kritiklos den Verwertungsinteressen von Konzernen preisgibt und nicht einmal erkennt, was sie da tut?”
    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/warum-schulz-der-falsche-mann-am-falschen-platz-ist/

  14. Und noch mal SPD: Richard David Precht wurde befragt.
    “Selbst wenn ich jetzt ne Vermögensteuer mache oder ne Erbschaftsteuer, die meisten Leute werden sie nicht zahlen. Jeder, der so viel Vermögen hat, dass er davon betroffen ist, weiß wie er das macht, dass er sie nicht zahlen kann.” sagt er und spricht sich für Finanztransaktionssteuer aus: “2% auf JEDE Finanztransaktion, also wenn sie am Geldautomaten 100 Euro abheben, müssen sie 2 Euro abdrücken…” selber anhören:
    https://www.youtube.com/watch?v=wjPJIwI-M2g

  15. Wie wäre es mit Triathlon als Sportvergleich?
    Schulz ist mit viel Kraft und Geschwindigkeit beim schwimmen gestartet, viel beim Radfahren deutlich hinter den bekannten Stars zurück. Kann er sie beim laufen noch einholen?

  16. Mir gefällt der Politikvergleich mit der Sportart Boule:
    Die politischen Akteure werfen als Spieler ihre Reformvorschläge inform von schweren Kugeln auf ein gemeinsames kleines Ziel: die kleine Kugel Wachstum. Dabei sind sie je nach Geschicklichkeit mal näher mal weniger nah an dem Ziel. Dass die Kugeln in der Regel ähnlich aussehen, sollte dabei keine Randnotiz sein. Die Erreichung des Ziels nimmt dabei auch keine Rücksicht auf die gesellschaftlichen Basis, hier symbolisiert durch die Rasenfläche und lässt diese mitunter ramponiert zurück, stets das eine systemisch notwendige Ziel vor Augen. Machtvolles Verdrängen desjenigen der mit seiner Reform-Kugel vorgelegt hat ist wesentlicher Bestandteil dieses Spiels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.