Aufwachen bei #nr19

Für vergangenen Samstag waren Tilo und ich, Hanne Bohmhammel von Deutschland3000 und Stephan Lamby auf ein Netzwerk-Recherche-Podium eingeladen, um über #Rezo, Youtube als neue Medienmacht und Politik zu diskutieren. Susanne Stichler hat moderiert und sogar Hans hat aus Reihe 3 ein Statement beigesteuert:

Aufwachen zum Kanzlerduell

Die Bundestagswahl wird nicht in den Wahlkabinen entschieden, sondern vor dem Fernseher. Der Termin dafür ist auch nicht der 24. September, sondern er liegt drei Wochen früher, wenn sich Martin und Angela zur Mimikolympiade zum Kanzlerduell treffen. Da absehbar ist, was an diesem Abend geschieht, möchten wir tags darauf mit euch darüber sprechen, was an diesem Abend nicht geschah. Wir treffen uns dazu am Montag nach dem Kanzlerduell, am 04. September, 19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in Berlin im Basecamp von Telefonica Deutschland (Mittelstraße 51 – 53, 10117 Berlin). Wie bereits zur A!200 ist die Nutzung der Location für uns (und damit auch für euch) mit keinen weiteren Kosten verbunden. Diesmal braucht dennoch jeder eine Eintrittskarte. Ihr könnt sie euch hier runterladen. Nehmt euch ein Minütchen Zeit und schreibt die Frage auf, die im Kanzlerduell nicht gestellt wurde, die ihr aber unbedingt gestellt hättet. Umso mehr die Frage euer Leben betrifft, desto interessanter. Wir werden die Fragen dann gemeinsam mit Georg Restle durchgehen und ihn auch fragen, warum manche Frage im Fernsehen keine Chance hat.

Zur Inspiration sei hierbei noch das ein oder andere Richard David Precht Youtube-Video empfohlen, die Fakten zur Regierungsverantwortung auf den Seiten von Jürgen Lauber und natürlich die Querbeet-Dokumentation der Regierungspressekonferenzen bei Tilo. Ansonsten hier nochmal ein kurzer Einblick ins letzte Kanzlerduell.