A!377 – Opisition

Dienstag, 7. Mai 2019, 17:06 Uhr

Es ist Europawahlkampf, aber niemand guckt hin. Ganz fest sind die Augen in den Redaktionen vom heute Journal und den Tagesthemen verschlossen. Man macht Straßenumfragen und fährt mit Manfred Weber Auto, das wars. Wir erahnen schon, wie groß das Gejammer nach der Wahl ist. Aber verpennt hat man die Wahl heute. Ganz ähnlich beim Klima. Es passiert, aber man will es nicht wahrhaben. Andreas Scheuer ist gegen “verteuern, verteufeln und verbieten”, auch hier wars das. Die Crew der Iuventa hat vielen tausend Menschen das Leben im Mittelmeer gerettet, jetzt wehrt sie sich in Italien gegen lange Haftstrafen als Schlepperverbrecher. Wir schauen genauer hin. Danach Musik von Mathias und eure Audiokommentare.

Wir danken unseren Produzenten Felix, Robert, Maik, Dirk, Joshua, Roman und allen unseren Unterstützerinnen.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Mandy
avatar Linn
avatar Mathias
Musik
Wenn du Korrekturen oder Ergänzungen hast, schreibe sie uns gerne als Kommentar unter die Ausgabe. Für Fragen und Diskussionen haben wir ein Forum. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp- & Signal-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

8 Gedanken zu „A!377 – Opisition“

  1. @David Power to gas
    die Idee von power-to-gas (mit Methan) ist, das Methan zu speichern und bei bedarf zu verbrennen um die Energie nutzen zu können. Das Methan soll also gar nicht in die Umwelt gelangen. Beim verbrennen entsteht dann CO2.
    Verbrennung von Methan (idealisiert):
    CH4 + 2*O2 -> CO2 + 2*H2O

    Was bedeutet Klimäschädlich in diesem Zusammenhang? Methan ist wie CO2 ein Treibhausgas.
    Das bedeutet …
    ein bisschen ausholen und ganz stark vereinfachen:
    wir befinden uns auf der Erde, die Erde(Atmosphäre) hat eine Temperatur von sagen wir einfach mal 10°C (nur um eine Zahl zu haben) der Weltraum um uns herum ist sehr Kalt ungefähr -270°C. Nun möchte sich die Erde abkühlen, weil wärme sich immer von warm nach kalt bewegen möchte. Im Weltraum um uns herum ist erstmal nichts was die Wärme aufnehmen könnte, ausserdem ist auch keine Materie vorhanden, die die Wärme Transportieren könnte, zB zum Mars oder zurück zur Sonne. Der Einzige Weg des Wärmetransports ist die Wärmestrahlung,
    je höher die Temperatur von Materie desto mehr Wärmestrahlung. Der Begriff Wärmestrahlung deutet hier auf den Grund für die Strahlung hin nicht auf die Art der Strahlung. Die Strahlung ist normale elektromagnetische Strahlung und kann auch im sichtbaren Bereich liegen. Das Sonnenlicht ist auch Wärmestrahlung. Die Erde will sich also durch ihre eigene Wärmestrahlung in den Weltraum abkühlen und wird gleichzeitig durch die eintreffende Wärmestrahlung der Sonne aufgewärmt. Zum Glück wird ein Teil der Wärmestrahlung von der Erdoberfläche reflektiert und kann die Erde somit nicht weiter aufwärmen, der Rest wird von der Erdoberfläche absorbiert und wärmt die Erdscheibe [fnord] auf.
    Was hat das jetzt mit dem Treibhaus zu tun?
    Um die Erde herum ist ja unsere Atmosphäre, eine Schicht aus einer Mischung von Gasen welche wir Luft nennen, die die Erdkugel vollständig umschließt. Bestandteile wie Methan und die anderen Treibhausgase absorbieren die Wärmestrahlung besonders gerne. Das bedeutet die Wärme bleibt in der Atmosphäre hängen und heizt diese damit direkt auf anstatt reflektiert zu werden oder nur die Erdoberfläche aufzuheizen. Dazu haben die Reflektierten Wärmestrahlen noch ein zweites mal die Chance von einem Treibhausgasteilchen aufgenommen zu werden. So und da ist es nun wohl so das Methan noch aufnahmefreudiger ist und zwar 20-25 mal.

    ich habe jetzt Wärme und Temperatur nicht korrekt genutzt sondern eher umgangssprachlich. Wärme ist eine Form von Energie und Temperatur ist ein Maß für die Intensität von Wärme.

  2. @Malchin
    mag ja sein ihr mögt beide keine “Biker”, ihr gehört auch nicht der “easy rider” Generation an und habt vielleicht deren Träume nie kennengelernt. Aber Tilo sollte die Malchiner Gastronomie und den örtlichen Einzelhandel und den Tourismusverband mal fragen, was die denn so meinen, wenn die “Biker” weg bleiben. Bis alle “Biker” aufs Fahrrad oder auf Wanderschuhe umgestiegen sind und nach Malchin pilgern, sollte Tilo im Interesse “seiner” Malchiner die “Biker” vielleicht begrüßen. Er kann sie ja dann vor Ort zum Wandern überreden.

  3. @Fabian
    hab mir den Arten – Schwund und Klimateil angeschaut. Warum sind denn dies alles Deppen. Auf den Strohhalm, auf Platik oder billigst Kleidung und Flüge zu verzichten ist ja nun nicht falsch. Meinst du die Talker sehen den globalen Zudammenhanf nicht und du weisst Bescheid ? Dann erklär doch bitte genauer warum dort Deppen talken ? Den Zusammenhang zwischen Artensterben und Lebensweise sehen die “Deppen” offenbar durchaus, sonst würden sie dies Thema ja nicht durchtalken. Das ich durch inviduelle Verhaltensweisen den Planeten nicht rette, sondern nur mein Gewissen streichele weiss ich auch. Über Politik könnte es gehen und nur so geht es wohl auch, aber wohl auch erst wenn alle und zwar wirklich auch alle mitmachen, oder durch Politik dazu angeregt oder gezwungen werden, insbesonder natürlich die “Wirtschaft”. die wir ja selber sind und die wir täglich in unseren “Dobs” am laufen halten.. Sonst bleibt man eben ein “Spinner”, der es (siehe Interstelar ) zwar gewusst hat, aber am Ende nur belächelt wird, während die “Anderen” ihn im Luxusökofahrzeug in der Lixusökovilla im Luxusöhoflieger fröhlich zuwinken, wenn der “Spinner” depressiv ob all der Probleme mit einer Jutetüte in der Hand und in Wanderschuhen einkaufen geht und sein altes Auto stehen lässt. ….
    Nur ein Gedanke

  4. Hallo ihr Lieben, mit der Grundsteuer heute, das war natürlich totaler Quatsch was Stefan erzählt hat. Auch die „bösen“ Mieter bezahlen ihre Grundsteuer selbst. Von der Abschaffung würden daher alle provozieren. @stefan, bitte schau dir mal deine Nebenkosten-Abrechnung an. Grüße

    1. Ja, Christina. Hör dir bitte die empfohlenen Podcasts an, Jenny und ich behandeln deine Anmerkung ausführlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.