A!280 – Furchenlos

Dienstag, 20. März 2018, 17:21 Uhr

Olaf Scholz hat sein Team zusammengestellt. Sein einer Staatssekretär kommt von Goldman Sachs, der andere hat für Wolfgang Schäuble die “schwarze Null” erfunden. Wir nennen ihn also einfach Olaf Schäuble und reden mit der Berliner Juso-Vorsitzenden Annika Klose über das dahinter verschwindende Große-Ganze der SPD. Ansonsten: Viele Nachrichten heute. Hans Jessen begrüßt den Frühling mit Herbstgedichten, wir informieren uns über die Verstrickungen Russlands in London, Putins Wahl und Merkels Worte in den Fernsehstudios. Danke für eure Audiokommentare.

Wir danken unseren Produzenten Matthias, Alexander, Kevin, Konstantin, Martin, Dorothee, Markus, Jonas, Annette und unseren Unterstützern Matthias, Arne, Linda, Lidia, Robert, Thorsten, Marco, Claudia, Sabine, Tobias, Alexander, Stephanie, Tim, Kerstin, C., Jörg, Domenico, wie Nathalie, Heiko, Daniel, Stefan, Leon, Jan, Christoph, Dirk, Alexander, Felix, Daniel, Ivon, Bernd, Nora, Niels, Konstantin, Moritz, Cedric, Peter, Maxim, Achim, Daniel, Karl, Valentin, Christian, Leonard, Florian, Jonas, Sebastian, Raphael, Bernhard, Kay, Ernst, Kevin, Roderich und Ophelie.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Hans
avatar Annika
avatar Mathias
Die Ausgabe lässt sich hier kommentieren. Die Kommentare werden mit Zeitverzug moderiert und dienen in erster Linie als Hinweise an Stefan und Tilo. Fragen und Diskussionen sind im Forum besser aufgehoben. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

19 Gedanken zu „A!280 – Furchenlos“

  1. Wie lange macht Ihr den running Gag “Farben erkennen” schon? Muß man sich um den Jessen Sorgen machen, oder ist er manchmal einfach nur ein Besserwisser?

  2. I have two words for you … predator drones

    Ab 00:29/m:s geht’s los … https://soundcloud.com/allgoodrecs/all-good-radio-ep-01-freddy-todd-1

    Ich höre mir so einige Podcasts an bei denen es mir fast regelmäßig die Fußnägel hochrollt, Lobo usw … nur um auch eine größtmögliche Filterbubble zu haben … warum bettelt LdN eigentlich so auffällig nach Unterstützung? Woher kommt dieses reaktionäre und beruhigende Gequatsche? Kann sich LdN nicht eigentlich kaum mehr retten vor Unterstützung?

    “Aufwachen” ist eine wirklich große Hilfe!
    Danke

  3. zu 4:25:00 Annika über die weitere Aufspaltung linker Gruppen:
    Die SPD ist nicht links! Sie war es vielleicht mal, es gibt vielleicht linke Mitglieder aber die SPD kann man doch nicht linke Partei nennen. Ernsthaft.

  4. Thema Nowitschok:
    Hans spricht von Logik….
    Der Experte sagt man kann anhand der Stoffe die Herkunft ermitteln.
    Wenn England behauptet es kommt aus Rusland …woher hat England den Referenzstoff bekommen ?
    Und wenn sie eine haben verstoßen sie gegen den “Giftstoffvertrag” so mein Kenntnisstand….
    Ende der Aufregung aus meiner Logiksicht……aber ARD/ZDF machen lieber mit bei dem Theater ….ist wohl besser für die Karriere.

  5. Der Kommentar von Hans Jessen ist ja der Hammer!!! Hat man den guten Hans J. danach abgesägt, oder gibt es mehrere solcher Kommentare?
    😁

  6. @spiro. niemand wurde abgesägt. entgegen gern verbreiteten vor-urteilen sind die ard-kommentatoren so frei, wie sie sein wollen. kommentare sind journalistisches handwerk. sie sollen eine persönliche meinung zu einem konkreten sachverhalt plausibel begründet formulieren.
    ich habe davor und danach kommentare verfasst, die sich an diesen kriterien orientiert haben. sie wurden alle gesendet 😉

  7. Kommentar zu Habeck, dass Bewegungen nicht funktionieren, weil Macron morgen plötzlich keine Lust mehr haben könnte.

    Dass das der Fall ist, halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Aber was man ja schon beachten sollte, ist, dass diese erfolgreichen Bewegungen (frankreich, italien, spanien) alle auf eine Person zugespitzt sind. Ich denke, dass Problem wäre gar nicht, wenn diese Personen gingen, sondern wenn sie nicht mehr gehen wollen. Wenn diese Bewegungen intransparent, undemokratisch, unflexibel und nicht offen, für neue Gesichter und Ideen sind . Dann können sie einerseits gefährlich werden, oder aber auch wieder verschwinden.
    Ich glaube die deutschen (linken) Parteien sollten sich nicht auf diese Art von Bewegungen einlassen. Was ich aber glaube was passieren wird und zumindest in meiner Stadt schon passiert, ist eine sehr viel stärkere Zusammenarbeit in lockeren oder auch längerfristigen Bündnissen bestimmter (Oppositions)parteien und vielen verschiedenen Initiativen stattfindet. Die Menchen müssen dann auch nicht in eine Partei eintreten, sind aber politisch total aktiv.

  8. Habe wenig Hoffnung das Annika es schaffen wird die SPD zu retten. So wie sich sich mir darstellt ist sie überflüssig, da kann ich auch CDU wählen.
    Es wird immer von Linker Mehrheit oder Bewegung gesprochen bzw. die SPD muss erneuert werden…..
    Für den Begriff Links fehlt mir Inhalt von denen die ihn benutzen.
    Ich verbinde damit :
    das Geld ist falsch verteilt
    keine Waffenexporte
    ( allen ) Menschen in Not muss geholfen werden
    Aber wie das umgesetzt werden soll ….?

    Wenn da ein Vorschlag ( Vermögenssteuer / Exportverbot / Hartz 4) kommt wird er immer mit kein Geld oder Verlust von Arbeitsplätzen gekontert und der Vorschlag verschwindet.
    Leider habe ich auch keine Idee wie man die Nichtwähler aktiviert…..

    Hier hat sich die SPD “Führung” auch nicht mit Ruhm bekleckert…..
    Hätte Potential für eine Skandal…
    Nicht zu glauben….kam davon etwas beim Heute Journal oder Tagesthemen …..
    Das „massive Behördenversagen“ in Sachen „NSU“ macht Karriere | Wolf Wetzel | NachDenkSeiten-Podcast
    https://www.youtube.com/watch?v=KRw36BC3zs8

  9. Ohje, der Hans lag aber am Ende auch nicht gerade richtig in Sachen Russland. Stefan hat einen guten Einwand gebracht. Das Unwissen und Cui Bono geht in beide Richtungen.

    ALLERDINGS – und da wart ihr ganz schwach – gibt es noch andere Hinweise. Bei euch fiel kein einziges Mal das Stichwort “Geopolitik” oder “Geostrategie” (Imperialismus, Krieg, Waffenhandel), auch nicht das Stichwort “PR” oder “Propaganda”. Ich fand den Vergleich des Linken in Ordnung, wurde auch von Stefan praktizierte in Sachen Merkel und Putin:

    https://theintercept.com/2018/03/17/new-york-times-iran-israel-washington-think-tanks/

    Bei diesem Artikel habe ich gelernt, dass man das kognitive Empathie nennt. In diesen Zeiten vor dem nächsten großen Krieg sollte das jeder praktizieren.

    Hier mal das Cui Bono der NATO, bzw. politischer Parteien, was bei euch auch so zu kurz kam:

    Theresa May (Tories) muss, nachdem sie in viele Fettnäpfchen trat, ihre Umfragewerte steigern für eine kommende Wahl.

    In USA leugnet der Clinton-Flügel hartnäckig, dass sie wegen ihrer neoliberalen Politik und den Kriegsverbrechen von Clinton verloren haben. Hillary hat Libyen, Syrien, Honduras, Drohnenkriege etc. zu verantworten. Bill damals u.a. Jugoslawien. Dazu noch Nafta, Deregulierung von Wallstreet, Krminalisierung von Farbigen, 25 % der weltweiten Gefängnisinsassen sitzen in USA etc. was die Mittelschicht in USA zerstört hat. Um nicht über diese Schwächen reden zu müssen und nicht ihren Spendern zu missfallen, reden sie auch dort über Russia, Russia, Russia – und impeach Trump, wegen RRR! Auch dort stehen Wahlen an im Herbst. Es gibt eine ganze PR-Industrie, die sich auf Russophobie spezialisiert hat, ganze Parteien bezahlen sie.

    Tja, Hans das ist ja soooooooooo kompliziert, das mit dem Giftgas in Syrien und den roten Linien und so, aber sowas von kompliziert, auf so vielen Metaebenen … Bäume und Wald und so.

    Du kennst ja den Film wag the dog. Wenn nicht, unbedingt anschauen. Wer nicht in der Lage ist so zu denken und das auch auszusprechen, den kann ich leider in Sachen Außenpolitik nicht Ernst nehmen.

    Deutsche Außenpolitik wird niemals aufhören mit ihrer Heuchelei, – wie es in diesem Podcast immer wieder gezeigt wird, in dieser Folge sogar mehrmals – wenn sie nicht aufhören Waffen zu exportieren und die Bundeswehr als Söldnertruppe der USA (bzw. von Konzernen) aufzubauen.

    Dann hatte Stefan noch einen guten Einwurf zu Chodorkowski. Das war ein Öl-Oligarch und Spekulant, der Steuern hinterzogen hat. Nur mal zur Erinnerung, wen da die ÖRR interviewten. Das ist so wie damals bei dem Auftakt zum Ukrainekrieg als dann in der SZ und deutschen Medien innerhalb von ein paar Tagen George Soros, Joschka Fischer und Timothy Snyder als “Experten” auftraten. Das sind alles Lobbyisten und Kriegstreiber, bzw. Soros ist ein Oligarch, der die anderen Beiden gekauft hat. Deshalb sagten und schrieben sie dann auch die absolut identischen Talkingpoints.

    Ich finde auch die Vorwürfe an Russland von wegen “keine Demokratie” einfach nur noch lächerlich. Klar, ist die Demokratie dort nicht so entwickelt wie in Deutschland. Da können die Kritiker sich doch selbst an die Nase fassen, die ganzen Stiftungen wie Konrad-Adenauer etc. die damals Jelzin zusammen mit US-Thinktanks aufgebaut haben, genauso ist es in Ukraine mit “Fuck the EU” Nuland und den 5 Milliarden.

    Hier mal was zur Demokratie in USA:

    https://scholar.princeton.edu/sites/default/files/mgilens/files/gilens_and_page_2014_-testing_theories_of_american_politics.doc.pdf

    Was die unteren 80 % wollen, fliesst wenig bis gar nicht in die politischen Entscheidungen in Washington ein (Protipp: Liegt am Geld). Über die Armen reden die gar nicht. Kein Wunder, wenn die dann nicht mehr wählen gehen.

    In Deutschland und der EU ist es absolut ähnlich. Die Tendenz ist überall gleich. Der Glaube an die Demokratie neigt sich dem Ende zu, denn aufgrund von immer einseitigerer Kapitalakkumulation werden die Verteilungskämpfe härter.

  10. Boah, gehen mir diese verblendeten Frauen auf den Sack, die noch versuchen das tote Pferd zu retten. Das gilt sowohl für Annika wie auch neulich für die Hauptschullehrerin, deren Namen ich schon wieder vergessen habe. Und die Nahles, die schon damals abgeschossen war von den Seeheimern, ist der schlimmste Verkehrsunfall in scheinbar Unendlichlupe. Die wurde damals wieder von Clement reaktiviert, nachdem die Umfragewerte von der SPD im Keller waren. Die war doch schon vor ca. 15 Jahren gescheitert und ist es jetzt immer noch. Ich finde es tragisch, dass diese Personen immer noch an der Macht sind und junge Menschen jetzt noch dem schlechten Geld ihr gutes Geld (ihre Lebenszeit und Hoffnungen) hinterher werfen. Die SPD muss weg, so wie es schon in vielen EU-Staaten geschehen ist. Die Übergangsphase zu etwas Neuem wird dann turbulent, aber je länger gewartet wird, um so schlimmer wird es.

    Man kann keine Partei von innen verändern. Eine Partei ist ein Verein. Wenn die Führung nicht will, dann geht nichts. So einfach ist das. Man kann aber einen neuen Verein gründen. Der muss erst einmal eine Bewegung sein. Es muss um Inhalte gehen. Die Organsation ist doch nicht das Wichtigste. Es sind die Inhalte, die diese Organisation vertritt.

    Mich wundert ehrlich gesagt nicht, dass Nahles zur SPD-Vorsitzenden ernannt werden soll. Das ist so wie bei Merkel damals. Die kam auch nur wegen der Spendenaffaire ins Amt und in die Kanzlerschaft. Ich erinnere mich noch wie sie damals erzählte, sie wolle “brutalst möglich” aufklären. Hat man ja gesehen, was daraus wurde….

    Na gut, im Grunde kann es mir egal sein. Ich werde nie SPD wählen, bin ja nicht meschugge.

  11. Fällt mir immer wieder auf: Abtreibungsgegner und -befürworter. Richtig muss es doch heißen: Gegner des Rechts auf Abtreibung und Befürworter des Rechts auf Abtreibung u Zu lang?

  12. @hans j. danke für den Link …. leider kommt 403…..sind wohl geheime Akten 😉
    Stellen sie die Mengen selber her ?
    Dann ist es ja nur ein Beleg das es dieser Kampstoff ist, aber kein Beleg aus welchem Labor er kommt….
    Wenn hier der Natoverteidigungsfall mit ins Spiel gebracht wird (von England ) wünsche ich mir sehr vorsichtige und sachliche Berichterstattung von unseren ÖR……

  13. Möcht auch nicht ausschließen das es Russland war. Aber was wenn May das so aufbauscht um sich die Solidarität der EU zu erzwingen? Man kann schließlich Niemanden “hart brexiten” dem man vorher die volle Unterstützung zugesagt hat. Geb zu das klingt abgehoben aber eine ehemalige Weltmacht konfrontiert damit bald keine Rolle mehr zu spielen kann zu verzweifelten Maßnahmen greifen. Und die Briten haben schon in der Vergangenheit bewiesen das sie über Leichen gehen können wenns sein muss. Und mein damit nicht nur die Geschichte rund um den Irak Krieg. Es wundert mich sowieso warum alle davon ausgehen auf der Insel sieht man seelenruhig zu wie einem die Fälle davon schwimmen. Und ob die Planlosigkeit in den Verhandlungen nicht doch am Ende Taktik war. Man darf nicht vergessen für die in London geht es um alles.

  14. Sorry, dass ich jetzt gleich hier oben kommentiere, obwohl ich den Podcast erst gleich (unterwegs) hören werde. Wollte schon seit Tagen diesen kurzen Clip verlinken, in dem der verlorene S. Gabriel dem “Wahrheits-Kleber” offen die Sache mit den Fake-News erklärt: http://bit.ly/2ILBn5P
    Euch vielen herzlichen Dank für Eure ausdauernde Arbeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.