A!250 – Claus im Haus

Dienstag, 14. November 2017, 19:02 Uhr

Wir sind heute zum Gespräch mit Claus Kleber verabredet und feiern unsere 250. Ausgabe mit einem tollen Reigen an Gratulanten – verstreut auf der ganzen Welt. Danke für die Grüße an Rena, Max, Christopher, Thomas, Markus, Jörg, Ulf, Nicolas und Reinhard, Georg, Hans und Adam & John! Ebenso danke für den Gesang an Nicole und Mathias. Nachrichten gucken wir – pflichtbewusst – auch. Mit Hans und Tyler reden wir über die Klimakatastrophe, Jamaika und über Neues für gewünschte Babys, neugierige Parlamentarier, Überschuldete – und natürlich sparen wir auch kein Wort zu Trump.

Wir danken unseren Produzenten Konstantin, Mark, Julian, Manuel, Andreas, Ole, Maximilian, Sven, Frank, Jörn und unseren Unterstützern Carsten, Sebastian, Stefan, Henning, Robert, Hubertus, Joshua, Wolfgang, Frank, Jörn, Ruben, Andreas, Henning, Paul, Sebastian, Peter, Ivon, Bernhard, Marc, Stefan, Marc, Raphael, Florian, Steffen, Anna, Faris, Christian, Annett, Immanuel, Florian, Alper, Christian, Denis, Florian, Felix, Olaf, Dennis, Jan, Nicolaus, Till, Andreas, Laura, Patrick, Bastian, Ralf, Peter, Robert, Florian, Felix.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Hans
avatar Alex
avatar Claus
avatar Mathias
Musik
Die Ausgabe lässt sich hier kommentieren. Die Kommentare werden mit Zeitverzug moderiert und dienen in erster Linie als Hinweise an Stefan und Tilo. Fragen und Diskussionen sind im Forum besser aufgehoben. Audiokommentare nehmen wir per WhatsApp-Sprachnachricht an 004915156091706 entgegen.

33 Gedanken zu „A!250 – Claus im Haus“

  1. Zum Thema Klimawandel kann ich das Buch “Kapitalismus vs. Klima” von Naomi Klein empfehlen. Auch das Thema “Was ist schlimmer: Klimawandelleugner oder diejenigen, die nur so tun, als ob sie den Klimawandel bekämpfen würden?” wird behandelt.

  2. Gratulation zur 250. Folge, lieber Stefan und lieber Tilo! Darf ich angesichts des Jubiläums eine profane Frage stellen, da ich leider keine Zeit habe, mir alle zurück liegenden 249 Folgen noch einmal anzuhören: Von wem stammt eigentlich das immer wieder herangezogene Zitat ” … Bomb them, keep bombing them! Bomb them again and again!” ??
    Viel Erfolg für mindestens 250 weitere Folgen!

  3. Gratulation und danke für das 250. Mal gute, informative Unterhaltung!

    An der Stelle, an der Kleber behauptet, Kriegsverbrechen seien nur dann welche, wenn sie absichtlich begangen würden, hätte ich mir doch ein Einhaken gewünscht – wenn man bedenkt wie oft die USA nach Bombardements mit zivilen Opfern diese Erklärung vorbringt. Das ist doch eine sehr bequeme Argumentation für einen Journalisten, der sich selbst als kritisch denkender Mensch einordnet.

  4. Ich hätte von eurem Interview mit Claus Kleber ehrlich gesagt etwas mehr erwartet. Im Vergleich zu eurer üblichen, stichhaltigen und gut belegten Kritik am Heut-Journal wart ihr recht brav, zurückhaltend und habt viel über Trump und das Buch gesprochen. EURE Themen wie Mieten, Berichterstattung über Linke Parteien (in Deutschland und der Welt) und fragwürdige Fokussierung im Heute-Journal (Sondierungsgespräche, jeden Tag Flüchtlinge,….) sind leider nur in Heute-Kurzmeldungs-Manier behandelt worden.

    Jetzt war mein erster Beitrag leider ein sehr negativer. Das muss wohl an dieser Leitkultur liegen….
    Ich bin zwar noch recht frischer aber trotzdem begeisterter Hörer und werde jetzt auch mal was spenden. Eine sehr gute Arbeit, die Ihr da macht!

  5. Ihr habt im Podcast die Isle of Man und deren Status angesprochen. Um das noch etwas zu ergänzen.:

    Neben der Isle of Man sind auch die Kanalinseln Jersey und Guernsey sogenannte “Crown dependencies”, unterstehen direkt der britischen Krone und gehören somit nicht zum Vereinigten Königreich. Die Kanalinseln sind auch Steueroasen.

    Zudem gibt es noch die 14 britischen Überseegebiete (“British Overseas Territories”). Dazu gehören z.B. Bermuda, Cayman Islands und Gibraltar. Die sind ebenfalls nicht Teil der Vereinigten Königreichs, stehen aber unter seiner Souveränität. Der Status ist da etwas anders. Es handelt sich dabei aber auch vielfach um Steueroasen.

    Elisabeth II. ist nicht nur Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs, der Überseegebiete und der Crown dependencies. Sie ist auch Staatsoberhaupt/Königin der 16 Commonwealth Realms.

    Das sind Antigua und Barbuda, Australien, die Bahamas, Barbados, Belize, Grenada, Jamaika, Kanada, Neuseeland, Papua-Neuguinea, die Salomonen, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Tuvalu und das Vereinigte Königreich.
    Darunter befinden sich dann auch wiederum mehrere Steueroasen z.B. Barbados.

    Ich glaube den wenigsten Leuten ist bewusst, dass sie z.B. Königin von Kanada ist.
    Sie übt ihr Amt allerdings nur im Vereinigten Königreich direkt aus. In den Commonwealth Realms wird sie vertreten durch Generalgouverneure.

    Darüber hinaus ist sie auch Oberhaupt des Commonwealth of Nations. Das Commonwealth of Nations ist eine Verbindung von 52 Staaten.

    Noch etwas:
    Großbritannien /= Vereinigtes Königreich
    Großbritannien = England, Schottland, Wales
    Vereinigtes Königreich = Großbritannien + Nordirland

  6. Herzlichen Glückspunsch zum Podcast! Sehr gut!

    Zur Diskussion über lebendige Spermien, mit dem rauchenden Tilo im Bild fiel mir folgende Anekdote wieder ein:

    Kürzlich erklärte ein Mediziner aus dem Bekanntenkreis, er habe die Schwimmfähigkeit seiner Spermien überprüfen lassen und sie hätten leider sehr schwach abgeschnitten und nur die Schulnote vier bis fünf erhalten. Er war darüber ziemlich erschrocken. Nachdem er allerdings einige Tage nicht geraucht hatte, lag, nach einer wiederholten Untersuchung, plötzlich ihre Schwimmleistung zwischen eins und zwei.
    Obwohl er bereits lange in einer festen Partnerschaft mit einem Mann lebt und seine Spermien sich im Grunde alle Zeit der Welt lassen könnten, hat er nach diesen medizinischen Untersuchungsergebnissen umgehend das Rauchen eingestellt.

  7. An das Aufwachen Team!

    Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Jubiläum. Ihr leistet eine hervorragende Arbeit und ich freue mich auf die nächsten 250. Aber nicht nur mit eurem Podcast, das “Archivieren” der BPK und vor allem die Doku in Afrika (Kenia) haben mich auf eure Seite geholt. Mal explizit an Taylor: Sehr schöne Bilder, großartig!!!111!!! Mit diesen Beiträgen lasst ihr die “öffentlich Rechten” alt aussehen und ich ärgere mich mal wieder besonders über die GEZ-Zwangsabgabe….
    BITTE weiter so und DANKE dafür.

    Nach der durchaus nachvollziehbaren Rüge von Stefan für einen Techniker der nicht über den Tellerrand blicken will, hier meine Kritik an einen Philosophen. Das Gespräch mit Dieter Thomä nämlich und die Reaktion auf die Kritik dieses, der Person und oder was man denn von dieser hier lernen kann, fand ich nicht nachvollziehbar. Denn:
    Erstens hat Tilo gefühlt weniger Fragen gestellt und hiermit mehr Zeit gefüllt als in anderen Podcast Folgen. Oft musste er Begriffe erläutern und dies geschah dann meist nicht wissenschaftlich, sondern eher ausschweifend bildhaft und meiner Meinung nach subjektiv (Nieren Tisch). Sehr sehr schwierig anzuhören (Insgesamt), ich war erstaunt über die hohe Motivation seitens von Tilo bei dieser Runde.
    Zweitens wiederholt er CNN-Fakenews (Trump macht sich über Behinderte lustig, ist definitiv nicht wahr) und wenn er etwas über den Westen sagen soll, stammelt er und keine wirkliche Aussage hierzu. Für jemanden der einen Artikel wie folgt einleitet: “Dies ist ein Pamphlet. Normalerweise bemühe ich mich um Erkenntnisse, aber was ist heute schon normal?” ,aber wohl nicht weiter verwunderlich. Alles in allem ein Typ, der das was er irgendwo mal abgelesen hat, wiederholt (Zitieren kann er ja) um irgendwohin eingeladen zu werden, oder was zu verkaufen.
    Drittens: Alles was Leute von diesem Schlag sagen (nicht Philosophen per se) , kann man auf folgende “Weisheiten” reduzieren bzw. auf diese Nenner bringen: “was du nicht willst tue keinem anderen” und wenn “andere von der Brücke springen” usw…

    Was mich rein oberflächlich gestört hat ist, das der Dider sich immer so auf sein Gesicht abstützen muss, als sei sein Kopf sooo schwer vom vielen Denken. Und er stützt sich nicht ab, er lässt sich oft und gern in der (Pose(r)) ablichten.

    Aber das mit dem Buch von Clausi war wiedermal spitze. Dachte erst ihr wollt es verkaufen, dann habt ihr es auseinandergenommen und diesen herumdrucksen, das Ansprechen der Nichtprobleme dann von ihm, herrlich. Die Nummer mit dem armen Praktikanten, egal wie die Verhältnisse jetzt da sind oder auch nicht, hat mir den Rest gegeben…. Peinlich peinlich!!!

    Gruß Daniel

  8. Frage zum Klima :
    Warum wird in den neuen Grafiken vom IPCC zum Klimawandel nie die Globale Durchschnittstemperatur integriert wie noch 2007 ?
    Laut den Experten ist die Durchschnittstemperatur ohne “Treibhauseffekt” -18 Grad mit ist sie +15 Grad ( ohne den Einfluss der Industriealisierung ).
    Im Jahr 2016 soll der Schnitt bei +14,88 Grad sein……
    Wer kann mir das erklären ?
    Hier ein Link zur Grafik von 2007 :
    https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fwww.ipcc.ch%2Fpublications_and_data%2Far4%2Fwg1%2Fen%2Ffig%2Ffigure-ts-6-l.png&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.ipcc.ch%2Fpublications_and_data%2Far4%2Fwg1%2Fen%2Ffigure-ts-6.html&docid=LqJOuQwuTA4hOM&tbnid=eQtOk90CfFOXyM%3A&vet=10ahUKEwixqbHRlcHXAhWHyKQKHfWDCjYQMwglKAAwAA..i&w=700&h=705&bih=883&biw=1542&q=ipcc%20Figure%20TS.6.&ved=0ahUKEwixqbHRlcHXAhWHyKQKHfWDCjYQMwglKAAwAA&iact=mrc&uact=8

  9. Der Klimawandel ist natürlich eine gesellschaftliche Frage! Die allermeisten Zukunftsfragen sind letztendlich Fragen, die die Gesellschaft entscheidet, denn wenn es dort einen mehrheitskonsens gibt, dann tun Ingenieure und Techniker alles, um dem nachzukommen – es ist nunmal ihre Arbeitsgrundlage.

  10. Falls ich richtig gehört habe, wurden die Zuhörer/Zuschauer um Fragen an Heiner Flassbeck gebeten.

    Meine Frage lautet:
    Gibt es gutes und schlechtes Wirtschaftswachstum?

  11. Thema: KK

    Wer hätte das gedacht –
    Klaus Kleber im aufwachen-podcast !

    Das spricht für Euch aber auch für Klaus Kleber …

    (Ausreichend Kritik war da – und wer ist denn schon so doof einen “Promi-Gast” “zu schlachten” – das habt ihr ja mit Sigmund Gottlieb – Gott sei Dank – auch nicht gemacht …)

    Die Aussage von Herrn Kleber,
    dass Herr Kleber
    mit solchen Journalisten
    die “Amerika-Experten”
    – wie Ihr welche seid –
    selten hier in Deutschland spricht und
    er was aus Eurem Podcast mitnimmt ist nicht unbeeindruckend –
    finde ich.

    Herzlichen Glückwunsch
    zum 250. !

  12. Der Bundestag möge den Markt für Cannabis als Genussmittel regulieren und dabei besonders die Aspekte Jugendschutz, Prävention, Verbraucherschutz und Qualitätskontrolle berücksichtigen.

    http://www.cannabis-petition.de

    Bis zum 24.11. mitzeichnen und teilen.

    Wir haben schon ca. 70 000 Mitzeichner,
    wenn man die Offline-Unterschriften mitzählt.

  13. @Dieter:
    Die beiden Werte sind Ergebnisse von Modellrechnungen. Die Idee ist, die verschiedenen Wärmestrahlungen zu summieren und daraus die Temperatur im thermodynamischen Gleichgewicht zu bestimmen.
    Mit den benutzen Parametern kommt man also auf eine Gleichgewichtstemperatur von 15°C, die Erde erwärmt sich aber nur sehr langsam. Hätten wir seit der Berechnung die Parameter (Albedo, CO2 usw.) nicht mehr verändert, so würde bei einer Durchschnittstemperatur von 15°C keine weitere Erwärmung folgen.
    Falls Interesse besteht kann ich gerne in meinen Unterlagen kramen und die Berechnung für die beiden Werte finden.

  14. Glückwunsch, dass Heiner Flassbeck kommt! Gibts schon einen Termin?
    Fragen an ihn bzgl. Macron oder FDP fallen mir nicht ein, wegen konträrer Wirtschaftspolitik der “Freiheitlichen”.
    Eine Energie-Podcast würde mich auch interessieren.

  15. Hallo an alle Aufgewachten,

    ich hätte hier noch einen Insider-Fun-Fact zum Thema Beamtenshuttle bei Air Berlin:
    In all den Jahren, in dem der Shuttle von Air Berlin durchgeführt wurde, hat der Bund nie die Luftverkehrsabgabe in Höhe von derzeit 8,78 oneway inkl. MwSt bezahlt. Dies geschah mit der Begründung, dass vertraglich vereinbart wurde, dass nachträglich eingeführte Gebühren oder Steuern nicht weiterbelastet werden dürfen. Der Bund beschließt also ein Gesetz, das für ihn nicht gilt. Air Berlin musste diese Kosten natürlich tragen, d. h. dass Hans mit seiner Einschätzung von 20 € nicht so falsch lag. 😉

  16. Ich bin froh diese Folge produzieren zu dürfen!
    Ich hoffe ich hab Tilos NoAgenda Gruß nicht zu sehr gespoilt.
    Ich war der festen Überzeugung er würde Stefan damit begrüßen!
    NoAgenda hätte ich ohne euch nie kennengelernt und allein dafür bin ich auch sehr dankbar!
    Auf weitere 250 Folgen!

  17. Also ich finde das Gurlitt Thema sowas von spannend!

    Auf 3Sat lief kürzlich die “Dokumentation” dazu und wie die Bilder letztendlich im Museum in Bern gelandet sind.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69892
    Auffallend bei der ganzen Geschichte…der hat ja immer wieder mal Bilder verkauft, von denen offenbar bekannt war dass die Herkunft nicht ganz kosher war. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei den Behörden niemand gewusst haben will wer da wohnt und was seine Geschichte ist. München ist ein Dorf, das darf ich sagen, weil ich bin von hier 😉 Hier kennt doch jeder jeden in dieser Liga. Ich glaube, hier hat man drauf spekuliert das den alten Herren ohne Nachkommen bald das zeitliche segnet, die Steuerfahndung der Kollegen sieht wie ein Betriebsunfall aus.

    München (und auch die Schweiz) ist einer der Hotspots im Umschlag von Raubkunst aus den Kriegsgebieten in Irak und Syrien, auch hier wird man den Eindruck nicht los, dass da aktiv weggeschaut wird.
    Zitat aus dem arte-clip “Gerade in München habe ich Mitglieder eines großen türkischen Schmuggelkartells in aller Seelenruhe am gleichen Tisch mit respektablen deutschen oder amerikanischen Kunsthändlern gesehen. Man kennt sich, man ist Geschäftspartner. Man tauscht Visitenkarten aus. Und das ist übrigens nichts Neues. ”

    Das Buch zum Gurlitt-Fall von Maurice Remy ist übrigens auch spannend!
    http://www.europa-verlag.com/buecher/der-fall-gurlitt/

  18. @Vincent Danke … habe Interesse
    Wie hoch ist der CO2 Wert ( ppm / %) bei dieser Modellrechnung ?
    Gibt es hierzu konzentrierte Informationen für den Anfänger…..

  19. Hallo,

    ich möchte ein großes Lob für die Audio Kommentare zum Thema Kohleausstieg, Energiewende und Elektrische Netze aussprechen.

    Ich bin auch in dieser Branche tätig, seit über 7 Jahren mache ich Stromnetzplanung bei einem relativ großen Versorgungsnetzbetreiber. Meine Stelle wurde damals hauptsächlich wegen dem EEG Boom geschaffen. Auch deswegen bin ich den erneuerbaren Energien gegenüber positiv eingestellt.

    Die Reduzierung von CO2 ist wichtig und richtig, aber der Umbau unseres Energiesystems ist nicht so trivial – was auch in den Audio Kommentaren so rüber gekommen ist. Diesen Aussagen kann ich nur zustimmen. Der Umbau wird lange dauern und teuer werden. Die Versorgungssicherheit steht dabei an erster Stelle. Themen wie der beschlossene Atomausstieg, der Ausbau der Erneuerbaren Energien und die vielleicht bald durchstartende Elektromobilität haben genauso mit unserer Stromversorgung zu tun, wie die angedachte Abschaltung der dreckigsten Kohlekraftwerke. Alles zusammen wird, meiner Meinung nach, eine immense Herausforderung – sowohl technisch als auch gesellschaftspolitisch.

    Viele Grüße
    Martin

  20. Lieber Stefan, lieber Tilo,
    ich hab noch gar nicht Geburtstag!
    Aber: Heiner Flassbeck etwas fragen zu den Themen Macron und FDP, nicht aber zu Exportüberschüssen und Löhnen in Deutschland? Dann könnte man ihn fragen, was er glaubt, wohin Macron zum Friseur geht, oder so…. ? Nein, also mich würde seine Einschätzung interessieren, welche Chancen Macron überhaupt hat, Frankreich aus der Krise zu führen und wie weit er, Flassbecks Einschätzung nach, bereit wäre, dafür zu gehen?
    Und zur FDP: Welche Akteure sieht Flassbeck in dieser Partei, die zu makroökonomischen Zusammenhänge überhaupt ansprechbar sind?
    Nachträglich: Herzlichen Glückwunsch noch zum Jubiläum!!!
    Gäb’s den AUFWACHEN- Podcast nicht – man müsste ihn erfinden!!! oder so…

    Beste Grüße, Christian

  21. Guten Morgen!
    Frage an Flassbeck:
    Besteht durch Macrons “Sozialabbaugesetze” die Gefahr, dass die südlichen (€-)Länder noch tiefer in die Armut fallen werden, bzw. dieser Prozess beschleunigt wird und dadurch letztendlich nur noch die Möglichkeit besteht, dass für diese Länder der Euro als Währung nicht mehr tragbar sein wird/kann?
    Schöne Grüße

  22. @Dieter:
    In dem Modell werden nur Albedo und Transmissionskoeffizient (bei 1 geht das gesamte Licht durch, bei 0 wird alles reflektiert) der Atmosphäre berücksichtigt, also gibt es CO2 nicht als Parameter. Allerdings wissen wir, dass mehr CO2 zu einer Änderung der beiden Werte führt und können so die Änderung der Gleichgewichtstemperatur abschätzen.
    Die benutzten Werte sind gemittelte Messwerte, doch ich konnte auf die schnelle nicht rausfinden, woher die kommen.
    Ich kann keine Einsteigerliteratur empfehlen, ich fand den Link hier für die Rechnung ohne Treibhauseffekt ganz anschaulich geschrieben: http://www.physics-in-a-nutshell.com/article/17
    Ich würde weitere Diskussion ins Forum verschieben, dafür ist es ja da 🙂
    Vielleicht macht jemand bei Interesse einen Thread für die Physik hinter dem Klimawandel und dann versuche ich dort Fragen zu beantworten oder einfach Stichworte zu nennen. (Ich arbeite nicht in dem Bereich, bin aber ein interessierter Physikstudent.)

  23. Man würde sich wünschen das Leute wie Claus Kleber öfter mal die Podcast Bibliothek durchstöbern und sich die eine oder andere Kritik zu Herzen nehmen. Hätte mich interessiert ob er zur Vorbereitung auf das Interview mit euch, sich die eine oder andere Sendung von euch angeschaut hat und was er zu der Kritik, die ihr ja Nachhaltig an seinem Informationsstiel äußert, sagt. Oder auch generell zu der Kritik von euch an den öffentlichen Medien.
    Was mir in diesem Gespräch zu kurz kam war das Thema Beeinflussung durch Politik.
    Ich habe zwar selber nie daran geglaubt das Politik tatsächlich konkret Einfluss nimmt oder das die Redaktionen des öffentlichen Rundfunks das zulassen würden. Wenn allerdings führende Politiker in den Aufsichtsräten sitzen und letztlich mitbestimmen wer da den Hut aufbekommt, dann ist auch das eine Form der Beeinflussung, auch wenn das wahrscheinlich selbst den entsprechenden Politikern gar nicht so direkt bewusst ist.
    Überspitzt könnte man sagen Erdogan muss gar keinen Richter bedrohen oder beeinflussen, wenn er zuvor dafür gesorgt hat das dort Menschen auf den Richterstühlen sitzen die auf seiner Linie sind.
    Ich hoffe das sich in diesem Feld sehr bald etwas tut, genau so wie Staat und Kirche nichts miteinander zu tun haben dürfen, so sollte der Staat sich auch aus den Medien heraushalten. Denn überall da wo die Regierung, auf welcher Ebene auch immer, die Finger mit im Spiel hat, da kommen sie schnell in Erklärungsnot, wenn es Probleme gibt.
    Das sieht man beim Dieselskandal bei VW ganz gut, wie will man auch einen Konzern angemessen kritisieren bei dem man selbst zuvor im Aufsichtsrat versagt hat.

  24. @Vincent
    Allerdings wissen wir, dass mehr CO2 zu einer Änderung der beiden Werte führt und können so die Änderung der Gleichgewichtstemperatur abschätzen.
    Kannst du mir sagen wo man dazu etwas konkretes findet ?
    Genau an diesem Zusammenhang habe ich meinen Zweilfel..
    CO2 steigt Temperatur steigt
    CO2 sinkt Temperatur sinkt
    Wo gibt es dazu Kurven die nicht in Mio Jahren skaliert sind ?

    Danke & Gruß

  25. @Dieter
    Ich rede weiterhin über das “zero-dimensional greenhouse model”.
    Die Abnahme des Transmissionskoeffizienten bei Zunahme von CO2 kennen wir aus Laborwerten.
    Dort werden die Absorptionsspektren verschiedener Gase bestimmt, eine gute Überblick gibt die Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Absorption_spectroscopy
    Für CO2 sieht das Spektrum so aus: http://webbook.nist.gov/cgi/cbook.cgi?ID=C124389&Type=IR-SPEC&Index=1
    Es gibt keine Sättigung von CO2 in der Atmosphäre, nach der es keine Auswirkungen mehr hätte: https://skepticalscience.com/saturated-co2-effect.htm
    Über die Abnahme des Transmissionskoeffizienten und die Netto-Strahlung in unserer Atmossphäre siehe Kapitel 2.3: http://ipcc.ch/pdf/assessment-report/ar5/wg1/WG1AR5_Chapter02_FINAL.pdf
    Ein Überschuss an Strahlung führt zu einer erhöhten Gleichgewichtstemperatur (Stichwort “radiative forcing”).
    Ich werde ab jetzt nicht mehr in die Kommentare hier schauen, aber ich beantworte gerne weitere Fragen im Forum.

  26. Zum Thema Abstammungsrecht:

    Die Regelung der Embryonenspende und anderer „unkonventioneller“ Formen der Elternschaft ist hochkomplex.
    Neben den erwähnten möglichen Komplikationen aufgrund Fragen der Identität des Kindes oder religiöser Aspekte, ist es rechtlich wahnsinnig Regelungsintensiv (Erbrecht, Sorgerecht, Unterhaltsverpflichtung etc) – und es wir kaum eine gute Lösung für das Kind im Trennungsfall geben. Es sind ja gerade die Problemfälle für die wir Gesetze brauchen.

    Etwa dieser Fall: Man stelle sich vor, ein lesbisches Paar beschließt mit einem schwulen Paar ein Kind zu bekommen. Die eine Frau spendet den Embryo, damit das Kind wirklich von beiden abstammt.
    Nun trennen sich beide Paare.
    Sorgerecht: lebt das Kind jetzt eine Woche abwechselnd bei allen vieren? Da nur ein Mann der biologische Vater sein kann, ist der andere Mann ganz raus, der als einziger weder biologisch mit dem Kind verwandt ist noch die rechtliche Mutter ist (die Gebärende ist rechtliche Mutter)?
    Klar, kann man einem Elternteil von Vieren das Sorgerecht übertragen, damit nicht immer alle vier einer Klassenreise zustimmen müssen, aber wer bekommt es? Welches Recht ist stärker und wie lange dauert das Verfahren?
    Sollte einer der Vier im Alter finanziell hilfebedürftig sein, ist das Kind für alle Vier einstandspflichtig?

    Das ist nicht nur in der Konstellation vier “Eltern” ein Problem:

    z.B. Wenn ein lesbisches Paar von einem bekannten/befreundeten Samenspender ein Kind bekommt. Wessen Recht ist stärker, der „Partnerin der Mutter“, die nicht biologisch mit dem Kind verwandt ist oder des befreundeten Samenspenders? Muss das Paar dafür verheiratet sein? Bei verschiedengeschlechtlichen Paaren ist immer der Ehemann der vermutete Vater. Soll das bei gleichgeschlechtlichen Paaren auch so sein, dass die nicht gebärende rechtliche “Mit-Mutter” ist? Wäre es dann aber richtig, dass – obwohl offensichtlich die „Mit-Mutter“ nicht genetische Mutter sein kann, der biologische Vater dann die Anerkennung seiner Vaterschaft erstreiten muss? Wer kommt für das Kind auf? Kann man das ganze einfach per Vertrag regeln? Seine Vaterschaft per Vertrag weggeben? Was ist, wenn es jemand aus finanzieller Not unterschreibt? Kann die „Mit-Mutter“ ohne Konsequenzen diese Partnerschaft oder Ehe verlassen und sich aus der Verantwortung ziehen?

    Bei einer Embryonenspende stellt sich das Problem, dass unser Gesetz nur die Gebärende als Mutter kennt.
    Führt man die Embryonenspende eine, gibt es technisch die Gebärende als Mutter und die Embryonenspendende als biologische Mutter.
    Im Kern, wie regelt man das Verhältnis zwischen der gebärenden Mutter und der biologischen Mutter (und evtl. dann noch dem Vater).
    Bei einer Samenspende stellt sich diese Problem in diesem Ausmaß nicht, da es hier nur einen biologischen Vater gibt. Auch wenn es eine anonyme Spende ist, gibt es nur diesen als “biologischen Vater”. Das Kind dann ggfs. von Seinem/seiner “soziale/n Vater/Mutter” adoptiert werden. Es hat also nicht von Geburt an eigentlich drei Elternteile.

    Die von mir aufgezählten Sachverhalte sind größtenteils nicht geregelt und wie bereits ausgeführt, es geht immer um den „Worst Case“. Unsere Gesetze müssen angepasst werden, die bisher nur auf zwei Elternteile ausgerichtet sind – das ist eine Mammutaufgabe.
    Natürlich kann und muss man diese an die Gesellschaftswirklichkeit anpassen, nur muss das mit viele Expertise geschehen und wird wahrscheinlich mit einigem an Wachstumsschmerz verbunden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.