A!215 – Arroganz der Macht

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:35 Uhr

Es ist sogar für die SPD ein ungewöhnliches Umfallen: Am Freitag stimmte die Bundestagsfraktion gegen zwei Oppositionsanträge, die “sachgrundlose Befristung” abzuschaffen. Am Sonntag steht Martin Schulz aber auf der Bühne und verspricht “alles dafür zu tun”, die sachgrundlose Befristung abzuschaffen. Und am Donnerstag stimmt die Bundestagsfraktion der SPD für die Ausweitung des Einsatzes der Staatstrojaner. Zwei Tage später spricht Martin Schulz von der SPD als “entschiedenem Gegner” von Grundrechtsbrüchen. Umfallen, ohne gestanden zu haben – alles ist möglich…

Wir danken unseren Produzenten Michael, Heiko, Dottirs, Andre, Rene, Samuel, Helga, Oliver und unseren Unterstützern Anja, Roland, Holger & Anke, Johannes, Moritz, Fritjof, Hans-Georg, Artur, Lorna, Peter, Ivon, Maximilian, Julian, Daniel, Bernhard, Christine, Daniel, Andre, Alexander, Felix, Silke, Marcel, Daniel, Stephan, Carsten, Marcus, Marek, Lars-Christian, Benjamin, Stefan & Dorothe, Dustin, Daniel und Jörg.

Der Aufwachen! Podcast endete mit Ausgabe 444. Ihr findet Stefan beim Fernsehpodcast und Tilo bei Jung & Naiv.

avatar Stefan
avatar Tilo

46 Gedanken zu „A!215 – Arroganz der Macht“

  1. Tach zusammen!
    Stefan hat Recht, dieser SPD Bande ist nur ihre eigene Karriere wichtig und natürlich nicht zu glauben. Lügen, betrügen, Pfründe sichern. Ich bin nicht enttäuscht, sondern nur noch angewidert und verabschiede mich bis zum Herbst in den Garten. Mein Kreuz bekommt die Linke, SPD fick dich und geh unter 20%. Verräter!

  2. Zum Dank des Martin Schulz an die Gewerkschaften:
    Meiner einer und weitere hundert Kollegen, haben es der Gewerkschaft und des Betriebsrat zu verdanken, dass unsere Jobs im nächsten Jahr nach Bulgarien ausgelagert werden -> Schön, wenn uns die Gewerkschaft sagt, dass der AG uns nicht mehr will und wir uns darauf einstellen sollen zu gehen. Unfassbar, wie weit die SPD von der Realität weg ist.

    Und zu Europa:
    Wenn Sie schon von Individuen sprechen, dann sollen sie dem Individuum sagen, was er/sie von Europa im einzelnen hat. Dass die Firmen Rendite machen müssen, interessiert mich echt nicht die Bohne. Offene Grenzen? Mir doch Wurst. Sollen sie doch kontrollieren. Echt, unfassbar.

    SPD = Schlaffe Personen-Darstellung

  3. Was hier eben nicht viele verstehen ist, dass Martin Schulz nicht gelogen hat. Er sagt immer. “Der hat in der Partei SPD einen entschiedenen Gegner.”

    Also EINER in der SPD ist der entschiedene Gegner.

    Unabhängig ob er gelogen hat oder ob es mit meiner humoristischen Interpretation seines Satzes nimmt, das Ergebnis bleibt das Gleiche. Die SPD ist nicht wählbar, außer der eine Gegner, den kann man als örtlichen Kandidaten wählen, man muss nur herausfinden, wo der denn wohnt und wer es überhaupt ist.

  4. Huhu. 🙂
    Das Zeichen heißt gar nicht Raute. Das nennt man Doppelkreuz. Sagt das mal der SPD.

    Ich wünsch allen eine schöne Woche.

  5. Bin erst am Anfang der Folge muss aber gleich mal festhalten:
    #Raute +1!

    Mit nur einem Wort stell man Distanz zum Twitter-Zirkus her. Daran kann ich nichts Falsches finden 🙂 Die Verwendung von ‘Hashtag’ im allg. Sprachgebrauch finde ich bei Leuten über 30 merkwürdig und bei Politikern würde ich es als Anbiederungsversuch auf sprachlicher, nicht inhaltlicher, Ebene auffassen. Man hört das Wort eigentlich nur in der Werbung (https://www.youtube.com/watch?v=CRX1BhAS5UE).

    Ich bin Stefans Jahrgang und verwende Raute aus diesen Gründen, je nach Publikum, gerne.

  6. @Schröders Milchmädchenrechnung

    Hää? Wie kommt er denn auf die Zahlen? SPD vorher 26% und nachher 34%, seine Werte. Ich glaub er hätte nochmal mit Adam Ries tefefonieren sollen. Ach nee, warte, der ist ja schon tot, ist er? 1493 gestorben, also vor gut 5 Jahren. Knapp verpasst, würd ich sagen. Verdammt, 2016 war aber auch wirklich ein schlimmes Jahr, so viele Prominente gestorben. 🙁

    20% aufgeholt? Weil die CDU miese gemacht hat, zählt das, als ob die SPD aufgeholt hat? Was ist das denn für ein Bullshit? Und wenn man schon so ein Bullshit rechnet, kann man sowas nicht wenigstens richtig falsch rechnen? SPD +8% und CDU -14% = 22% “aufgeholt”. Ach nee, ich Doofie, ich muss anders rechnen, ich vergaß. 14% + 14% = 28%, weil 22% ist wie 2 Zweien, also 2 Vierzehnen. Davon 22% abziehen, macht 16% “aufgeholt”, weil 20 Achten. Mist, nee, auch nicht, ich glaub jetzt hab’ ich mich verheddert. Ich hab’ nur Abi, kann mir jemand helfen?

  7. Häh? Raute? Ich nix kapieren! Das heißt Hashtag oder Doppelkreuz, und ich bin über 50 Jahre alt, also nicht mehr der Jugendlichkeit anheimgestellt. im Übrigen waren die SPDler in meinem Umfeld sprachlich niemals Sozialdemokraten, sondern Sozialfaschisten. Wobei: Heute wäre Unsozialfaschisten die richtige Bezeichnung. Tipp: SPD-Aufkleber, die ihr an Wahlkampfständen, in Briefkästen und sonst wo findet, zerschnibbeln und neu zusammensetzen. In der Reihenfolge: PDS

  8. Sagt mal, von Koalitonsverträgen habt ihr schonmal gehört oder? Ich finde es überraschend wieviele Leute unser politisches System nicht verstehen wollen. Gerade von euch hätte ich sowas nun wirklich nicht erwartet.

    Die SPD-Fraktion hat angesichts der Mehrheitsverhältnisse der Bundestagswahl 2013 (ja, geht mal und schaut euch das bitte nochmal an! Die CDU ist an einer absoluten Mehrheit vorbeigeschrammt!) inhaltlich viel durchgesetzt bekommen. Klar, vieles ist verwässert, vieles halbgar. Am Ende spiegelt dies aber das Wahlergebnis und die Machtverhältnisse in diesem Land wieder. Stellt euch einfach mal 5 Minuten vor, wie dieses Land mit einer absoluten CDU-Mehrheit aussähe – und die wäre 2013 bei Neuwahlen wahrscheinlich gewesen.

    Sich dann (mit der gewohnten Arroganz ;-)) hinzustellen und programmatische Forderungen für eine SPD-geführte Regierung in ein Verhältnis zur GroKo-Realität zu setzen – das ist entweder unqualifiziert oder absichtlich ungerecht.

    Bitte versteht mich nicht falsch, das Freiheitsrechte nicht die oberste Priorität in der SPD haben, ist leider richtig – dafür kann man die Fraktion und Partei (völlig zu Recht) inhaltlich kritisieren. Maas ist z.B. eine absolute Fehlbesetzung, keine Frage. Aber ansonsten gilt nunmal: für linke Politik braucht es linke Mehrheiten – und die gibt es anscheinend nicht in Deutschland. (woran zb. die von euch so gefeierte Linkspartei einen Anteil hat)

    1. Wir fordern gar nichts von der SPD! Wir vergleichen nur ihren Wahlkampf-Talk mit dem Abstimmungsverhalten und erkennen eine Lücke.

  9. genau, ihr setzt Koalitionshandeln in Relation zu der Regierungsprogrammatik, aber unter völliger Außerachtlassung der Mehrheitsverhältnisse im Bundestag, und den daraus folgenden Machtverhältnissen.

    Klar ist da eine Lücke, die habt ihr toll gefunden, wow! Aber eure *Kritik* daran halte ich für unredlich. Das eine hat halt nur begrenzt mit dem anderen zu tun, und dafür gibt es Gründe – die ihr hier einfach wegignoriert habt 🙂

    1. Hä? Wenn die Linken und die Grünen Anträge zur Abschaffung der sachgrundlosen Befristung in den Bundestag bringen, dann muss die SPD – die laut ihrem Chef “alles dafür tun will”, sie abzuschaffen – nur zustimmen und die sachgrundlose Befristung ist abgeschafft. Macht sie bei der Ehe für alle doch nun auch…

  10. 55:30 ‘Martin Schulz ist den Gewerkschaften und Betrieben dankbar das sie neue Dinge erfinden und die Menschheit voran bringen.’

    Bitte?!

    Von Polio bis iPhone. Mutter Staat war da immer am Hebel, den Ruhm haben immer die anderen eingesammelt. Das ist mittlerweile eine typische Bipolare Erkrankung der Gesellschaft (um mal am Trend zur Analyse von psyschichen Krankheitsbildern teil zu nehemen).

    Oder es war ein Unfall/Zufall/Unbeabsichtigt. Zum Beispiel das erste Antibiotikum, Penicillin. Und in Grossbritannien dieses neue Wundermaterial Graphen. Wo Foscher an der staatlich finanzierten Uni in Manchester unfug “muchking about” betrieben hatten. Nach der Methode ‘irgendwas wird schon passieren.’

    Oder der Vater wollte das Spielzeug seines Sohnes besser, bequemer machen; Herr Dunlop in Frankreich hat den aufblasbaren Gummireifen (Vulkanisierung) erfunden weil Holzraeder unbequem waren.

    Alleine durch diese Relalitaets- und Geschichtsverzerrung ist Martin Schulz nicht qualifiziert das Land Deutschland (und Europa) in die Zukunft zu fueheren.

  11. Guter podcast wieder.
    Hab viel gelacht, wenn auch vielleicht teilweise sich so ein verrücktes Lachen untergemsicht hat, aber immerhin 🙂
    ‘Asymmetrische Demobilisierung’ muss ich sofort lachen, wenn ich das höre.
    Wort des Jahres für mich und genau das richtige Wort für die Bevölkerung. 🙂
    Da wo ich so verkehre sollte man sowas vielleicht nicht zu laut sagen, sonst wird man schnell für ein überhebliches Arschloch gehalten. 😉

    Also ich denke, am Besten wäre für die SPD ein möglichst schlechtes Ergebnis und dann Opposition und dann möglichst viele Leute wie Gabriel, Maas, Oppermann, Schulz loswerden, gibt sicher auch viele nette und gute Leute in der Partei.

    Ansonsten, fände ich es echt clever von denen, wenn sie sich mal so einen Stefan Schulz ins Team holen würden, ich denke die SPD braucht diese Sicht von aussen, aber das geht eben mit den oben genannten Herren nicht.

    Denke, dass es auf schwarz, gelb rausläuft, evtl. mit grün dazu, wenns nicht reicht.

  12. Also “dottír’ ist meines Wissens die in Island übliche Endung des Nachnamens einer “Tochter” von irgendjemandem, z. B. Gunnarsdottír – Tochter des Gunnar. So ähnlich wie in Schweden “son” für “Sohn” – Nils Holgersson. Vielleicht ist die Dame ja ‘Berufstochter’, also stinkreicher Erb-Ableger irgend eines Multimillionärs … 😉

  13. Vielleicht wäre es besser auf das Thema Glaubwürdigkeit zu zielen?
    Wie glaubwürdig ist Schulz, wenn er als Vorsitzender die GroKo jederzeit aufkündigen und mit RRG die Hälfte seiner Wahlkampfankündigungen jetzt schon umsetzen könnte?

  14. Ich freue mich darauf wenn die Ehe für Alle endlich entschieden ist. Hauptsächlich weil mir das Thema am Herzen liegt aber ein kleiner Teil von mir ist auch einfach erleichtert mir nicht noch weiter jedesmal wenn das Thema aufkommt von Steffan anhören zu müssen dass Separate but equal voll OK wäre wenn nur das Adoptionsrecht geregelt ist.

  15. aua…eure loops als stilmittel, oder was auch immer, sind megastressig…da kann ich noch so interessiert sein…alles in mir wird zu einem üblen krampf und wendet sich mit grausen ab…

  16. war nicht ganz richtig, ich meinte keine loops (schleifen), sondern die passagen am anfang wo ihr vorspult und das audio in xfacher geschwindigkeit zu hören ist…

  17. Ich habe mal aufgrund der aktuellen Folge mal recherchiert und alle Gründe zusammengetragen die dafür sprechen die SPD zu wählen:

    1. Du bist Martin Schulz
    Das war’s.

  18. @Marcel

    “Aber ansonsten gilt nunmal: für linke Politik braucht es linke Mehrheiten – und die gibt es anscheinend nicht in Deutschland.”

    Schau noch einmal genau hin, im Bundestag gibt es diese linke Mehrheit seit der letzten Bundestagswahl. Welchen Grund gibt es eigentlich, diesen Trumpf nicht endlich auszuspielen, außer darauf zu hoffe nach der Wahl in einer weiteren GroKo so weitermachen zu können wie bisher?

  19. Ja, nagut, in Anbetracht der anderen Dolchstiche in den Rücken ist Schröders Milchmädchenrechnung in der Tat kleinlich. Aber wer konnte denn ahnen .. ja, wer konnte denn ahn… ehm, ja. Man konnte es ahnen. Shame on me, ich bereue trotzdem nichts! 😉

    Ich höre mir grad noch den Rest an. Der Schulz ist schon ein Komiker. Da klaut er dem Pelzig seine Pointe und dann verkackt er’s auch noch so derbe. xD

    Bei 2:30
    https://www.youtube.com/watch?v=fzqWNCNSItY

  20. Vielen Dank für eine weitere großartige Folge.
    Zu Gabriels Ausweichmanöver in der BPK bei der Frage zur Rolle Deutschlands im US-Drohnenkrieg möchte ich noch anmerken, dass ein Staatsminister auf Bundesebene de facto ein parlamentarischer Staatssekretär ist, dem lediglich die Bezeichnung “Staatsminister” vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundeskanzlerin verliehen werden kann, was im AA eben eine Gepflogenheit ist.
    Insofern betreibt Gabriel lediglich Wortklauberei um einer unangenehmen Tatsache zu entgehen.
    Ich hoffe er gibt Tilo dann wenigstens mal einen aus. Immerhin hat er das ja versprochen.

  21. Mich ärgert dieser Satz auch, in dem Martin Schulz über die Doppelt-( oder Dreifach?)belastung der 35- bis 55-Jährigen redet. Besonders, wenn er auch Frauen meint, wovon ich mal ausgehe.

    Ihm musst doch bewusst sein, dass man ab 35 Jahren sowieso schwieriger schwanger wird und es als Risikoschwangerschaft gilt (wenn man die vielen gesundheitlichen Gründe außer acht lässt, durch die man schon vorher eine Risikoschwangerschaft hat, z.B. wenn man Bluthochdruck durch Stress hat oder Antidepressiva einnimmt oder andere Medikamente). Naja, es ist ein komplexes Thema. Dann müssen die Deutschen irgendwann noch mehr adoptieren, um ihren Kinderwunsch zu erfüllen oder irgendwie so.

  22. Verdammt traurig wenn die beste Rede aus dem Linken Lager vom Genossen der Bosse, Schröder, kommt. Und Unheimlich wenn man sich überlegt das ers nochmal machen könnte. Das er es nochmal schaffen könnte! Aber so muss das klingen wenn man jemanden mitnehmen will. Wenn man an die Macht will. Was verändern will. Da stimmt die Körperhaltung, kein dämliches Rumgefuchtel mit den Armen und jeder Satz sitzt. Bloß sowas müsste eigentlich von Schulz, Kipping und Özdemir kommen. Jeden Tag auf allen Kanälen mit Feuer hinter. Stattdessen kams von Schröder dem das alles mehr als egal sein kann.

  23. @Funkmaster
    die Linkspartei – kein Interesse an Regierungshandeln (zumindest 2013) gepaart mit Irren Gestalten und jeder Menge persönlicher Animositäten. Da wäre höchstens eine von der Linken tolerierte Minderheitsregierung drin, aber das kannste dir in etwa ausrechnen wie das dann läuft, und wie tragfähig das dann wäre. Die SPD würde sowas aus (imho) guten Gründen eh nicht machen.

  24. @ Marcel

    nenn mir mal drei sozialdemokratische Vorhaben, die “for the many not the few” in den letzten knapp vier Jahr von der SPD irgendwie initiiert und umgesetzt wurden.

    BTW: die irren Gestalten findet man zuhauf im BT , siehe Transkript Wagenknechts letzter Rede mit den Ein(Aus)würfen der SPD MdB´s , grauenhaft.

  25. Nachtrag:
    bei 42:20 eigentlich ein gutes iso:
    ‘Es gibt ja Angela Merkel, das reicht ja. Ja.’

    Da nicht, mit ‘Nein, es reicht eben nicht’, oder sowas anzuschliessen, ist auch eine Leistung, die durch ein soundbite gewürdigt werden könnte. 🙂

  26. @Marie
    Statistisch sitzt heute schon in jedem deutschen Klassenzimmer ein durch künstliche Befruchtung gezeugtes Kind.

  27. Gratulation an die SPD! Hat sie nach langem Suchen mit der “Ehe für Alle” doch noch ein Thema gefunden, bei dem sie sich von der CDU unterscheidet. Dabei ist das Thema ungefähr so emanzipatorisch wie die Forderung, das Frauen doch bitte auch zur Bundeswehr gehen dürfen. Die staatlich verbriefte und alimentierte Partnerschaft gehört, für mich zumindest, ebenso wie die Bundeswehr, auf den Müllhaufen der Geschichte. Mir doch egal, ob da jetzt auch LGBT+ mitspielen dürfen. Für den Wahlkampf hat das Thema jedenfalls nur wenig mehr Potenzial wie die Autobahn-Maut.
    Die bisher gelaufenen Parteitage legen jedenfalls eine Forderung nahe: CDU, SPD, Grüne und FDP sollen bitten endlich zur SED(West) fusionieren, Staatliche Einheitspartei Deutschland, und sich dabei von den Blockflöten AfD und Linken flankieren lassen. Würde eine Menge Geld und Theater sparen, gegen das es mittlerweile wirklich müssig wird zu polemisieren.
    Interessanter ist da wirklich schon die zunehmende Radikalisierung des Staates (HateSpeech-Gesetz, Bundestrojaner, usw.), die wohl dafür sorgen wird, dass die nächste Revolution ganz bestimmt nicht friedlich ablaufen wird.
    Wenn man sich anschaut, wie man sich heute noch mit Händen und Füßen vom Unrechtsstaat DDR abgrenzen will. Vor kurzem gab es eine Studie, die der DDR 327 Mauertote in 35 Jahren bescheinigt hat. Das schafft die EU im Mittelmeer in einer guten Woche. Wenn man dazu noch bedenkt, dass es nicht wenige gab, die nach dem Zusammenbruch der DDR es den Rumänen gern gleich getan hätten, und ihren Staatschef am liebsten gelyncht, dann kann man sich mit ein bisschen Phantasie ein ziemlich düsteres Bild vom Zusammenbruch der BRD malen. Die Nazis scheinen sich zumindest gut drauf vorzubereiten, wenn man sich deren Grad an Bewaffnung und paramilitärischen Ausbildungscamps ansieht.

  28. Eigentlich müsste man bzgl Ramstein und der Dronenmorde eher folgende Frage stellen: Was würde passieren wenn ohne Ankündigung, also z.B durch einen technischen Fehler, während einer amerikanischen Dronenmission Ramtein plötzlich ausfällt? Folgefrage, wenn die Antwort wahrscheinlich etwas wie “weiß ich nicht” und oder “wir sind nicht Teil des Dronenprogramms” ist: Da, wie ja schon oft betont wurde, wir nicht an den Dronenmissionen beteiligt sind und man also meint es hätte keine Folgen für eine Dronenmission, dann könnte man das doch mal Ausprobieren, oder nicht ?Als eine Art Fehlersimulationsübung

  29. @MoikMC

    ohne jetzt die SPD groß in Schutz nehmen zu wollen: Mindestlohn, Bafög-Erhöhung, Mietpreisbremse, Ausbau der Pflegeversicherung, EEG-Reformen… Die Projekte und Ideen gibt es. Sie werden halt an der Realität des Wahlergebnisses (zu Recht) gemessen, und dann herrscht der große Kompromiss.

    Die SPD hat halt die Koalition in Kauf genommen um solche Sachen umzusetzen. Das kann man auch einfach mal zur Kenntnis nehmen – die Widersprüche die Tilo und Stefan hier zwischen Regierungshandeln aus Minderheitsposition und Wahlprogramm”gefunden” haben, sind nun wirklich für jeden offensichtlich.

    Ich finde diese Art der Kritik unehrlich und realitätsfern. Aber vielleicht erklärt das auch die Affinität der beiden zur Linkspartei 🙂

  30. hab mir gerade so nebenbei die BPK von der SPD angehört.
    Da sagt die Fr. Hindrieks (oder wie die genau heißt),
    dass Deutschland bis 2020 im Vergleich zu 1990 ca. 38% (Ziel 40%) CO2 einspart.
    Ich halte das für gefühlsmäßig gelogen.
    Daher meine Bitte an die Experten, wie wird das berechnet usw.. ?
    Ich werde es selbst auch nochmal recherchieren, bei Gelegenheit, aber wer weiß, wie das zustande kommen soll,
    bitte her mit den Infos.

    Bsp.: wenn ein Solarpanel aus China importiert wird, rechnet man dann den CO2 Ausstoss für die Produktion Duetschland oder China an ?
    Wie ist es bei Palmöl und Soja, wird der in Brasilien und Indonesien entstandene Schaden Deutschland angerechnet ?

    Aber wie dem auch sei, woher kommt die angebliche CO2 Reduktion ?

  31. Ich wähle nun die SPD !
    Nur die SPD !
    Sie löst die Probleme, die es ohne die SPD nicht gäbe.
    Tuttututut

  32. Hat schon jemand daraufhingewiesen, dass das xxx in Merkels “twitter xxx”-Aussage einfach als Platzhalter gemeint war? An der Stelle hatte mich Eure Reaktion gewundert. Ich verstehe, dass die Pornoassoziation nahe liegt, noch nahe liegender ist aus meiner Sicht allerdings die Bedeutung des Platzhalters für das jeweilige Schlagwort bei der Googlesuche: “twitter Jung&Naiv”, “twitter aufwachen podcast”, “twitter süße Katzenbabys”

    1. Du willst also ernsthaft behaupten, Merkel hätte auf der Bühne “XXX” als Platzhalter genutzt und nicht als Hinweis, dass sie im Büro Pornos guckt? hm. Also, jetzt wo du es sagst…

  33. Nein, ich will darauf hinweisen, dass so wie ihr darauf rumgeritten seid dabei der Witz flöten ging.

    Und klar guckt Merkel Pornos. Die heißen bei ihr nur “Bundespressekonferenz.” -Smiley

  34. Außerdem hat es eine Abstimmung gegeben, dazu, dass nur bis 15:00 Uhr Wortmeldungen gemacht wurden… Ging nur Recht schnell und war wahrscheinlich nicht auf dem Video ersichtlich.

  35. @g.s.
    Wir gehören zu den größten Volkswirtschaften der Erde. Würde man hier Umweltschutz ernst nehmen wäre unser Staat wahrscheinlich in 2 Tagen am Boden und wir hätten Bürgerkrieg den Tag darauf bei dem Bedarf an Energie und Rohstoffen. Glaube auch nicht das “der Verbraucher” irgentwas von sich aus verbessern kann. Völlig utopisch. Bisher waren immer Gesetze, Verbote (FCKW) oder Anreize (Flaschenpfand) nötig um ihn zu motivieren. Das heißt der Staat müsste handeln. Im ganz großen Stil. Und genau das wird er nicht tun weil dann die Wirtschaft den Bach runtergeht. Siehe den Eiertanz um den Diesel. Aber wozu aufregen? Im Grunde gehts ja auch nur um die Frage ob wir irgentwann nicht mehr hier leben können. Umweltschutz meint ja auch eigentlich MENSCHEN-schutz wenn man es bis zum Schluss zuende denkt. Planet, Natur, Flora und Fauna wirds ja trotzdem noch geben auch ohne uns. Wie geartet dann auch immer.

  36. Das, je nachdem, witzige oder witzlose mit der Raute ist doch einfach nur wieder die Inkonsistenz in der Sprachnutzung. Wenn man Raute SPD17 sagen will, heißt das halt “Unser Schlagwort lautet #SPD17” und schon hätte es wieder Stil gehabt. Aber der ist ja sowieso das größte Fremdwort für die SPD.

Kommentare sind geschlossen.