A!387 – Jagdlizenz

Dienstag, 25. Juni 2019, 17:28 Uhr

Zivilisation mit Umweltzerstörung, das funktioniert. Es ist erprobt und gute Übung. Wir schotten uns von der Natur ab, indem wir sie zerstören. Aber gibt’s Demokratie auch andersrum? Lassen sich Vater Staat und Mutter Natur wieder versöhnen? Harald Welzer mag komische Antworten geben, aber wir lassen da nicht locker und suchen nach mehr. In den Nachrichten gabs zwei große Themen: Empathie und Krieg. Wir schauen es uns mit Tyler an und reden noch über Libra, das neue Geld. Mathias zeigt uns danach musikalisch einen neuen Trump.

Wir danken unseren Produzentinnen Dirk, Torsten, Bastian, Philippe, Lars, Rene, Nicola, Michael, Marius, Martin, Johannes, Sabine, Marius, Stefan, Stephan, Ulrich, Tilman, Alexander und allen unseren Unterstützern.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Alex
avatar Mathias
Musik
Wenn du Korrekturen oder Ergänzungen hast, schreibe sie uns gerne als Kommentar unter die Ausgabe. Für Fragen und Diskussionen haben wir ein Forum. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp- & Signal-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

11 Gedanken zu „A!387 – Jagdlizenz“

  1. Hallo Stefan, ich hätte euch zu meiner Produzentenschaft eine E-Mail geschickt. Vielleicht könnt ihr die ja nächste folge noch nachholen!
    Viele Grüße

  2. Ad Strava “Warum macht die App das?” (dicken Dank an Tyler!!!) :
    Hier wird irgendwie so mit der App umgegangen, als ob diese nicht einfach nur Konsum ist, sondern fast Demokratie in diese projiziert und scheinbar gehofft, dass diese ihr Verhalten ändert, wenn man sich nur ordentlich beschwert. Der Mehrwert der hier durch eine App suggeriert wird, ist ebenfalls verschwindent gering. Immer überall im Wettkampf sein anstatt sich sozial anzunähern ist äußerst fragliches Unterfangen. Lauft doch lieber gleich zusammen! Da muß man sich auch keine Welzer Aussagen so zu recht biegen, dass dies einem ins eigene (bequeme) Weltbild passen. Das ist fast grausam diese Naivität so zu hören. Wenn es so eine App nicht open source im F-Droid Store gibt, dann ist diese immer nur gut für die Firma, die damit eben Geld macht und meist auch für Facebook und Google, welche bei den meisten Apps gleich mit ausgeliefert werden, so auch hier bei “Strava”. Zum Nachvollziehen der Misere: https://reports.exodus-privacy.eu.org/en/reports/68826/

    Ist ähnlich wie mit dem Bankkonto hier. Da klärt ihr auf wie wichtig es ist etwas gegen die Klimaerwärmung zu unternehmen und auch wie schlimm die Rüstungsindustrie schalten und walten kann und dann gehen alle Spenden hier zur Commerzbank, die nunmal konträr eurer Aufklärungsarbeit anlegt. Es gibt doch ethische Banken, die ihr beide ja auch nutzt, aber eben nicht hier und nicht jetzt.

    Der zweite Abschnitt ist wie von selbst im Zorn entstanden und mußte mal raus. Tyler hat zur App auch eigentlich alles gesagt. Laufen bzw. körperliche Aktivität ist hochgradig analog und kann dies auch gerne bleiben. Eine (Stopp-)Uhr geht noch, der Rest ist nur einem Konsumbedürfnis.

    Zum Mäusemelken, aber Hoffnung stirbt zuletzt 🙂

  3. Zu Libra bzw. die kaum bekannte, aber mächtige “Besser als Bargeld Allianz” (https://de.wikipedia.org/wiki/Better_Than_Cash_Alliance) gibt es ein ausgezeichnetes Buch von Norbert Häring nämlich “Schönes neues Geld” (https://www.campus.de/buecher-campus-verlag/wirtschaft-gesellschaft/wirtschaft/schoenes_neues_geld-15082.html) auch als Hörbuch (https://www.buch7.de/store/product_details/1034676586).
    Das haut einem schier um…
    Quintessenz: Auf Tyler hören und Bargeld nutzen 🙂

  4. Ah na “wunderbar” wenn es jetzt auch noch in Supermärkten direkt die Abgabe von MHD überschrittenen Lebensmitteln gibt. Dann gibt es ja noch too good to go z.B. und am Ende kommt bei den Tafeln gar nichts mehr an.

    Es ist scheiße aber wir leben in dieser Hinsicht nun einmal defintiv in einer trickle down economy. Wenn das Angebot in den Rängen überm bottom simkt wird, verliert vor allem der letzte Tropfen an Volumen.

  5. Ich nehme an Friedjof’s Kommentar war “Ceterum censeo Unionem Christianum Popularem esse delendam”.

    Das kommt von “Ceterum censeo Carthaginem esse delendam”, ein Spruch, der dem römischen Staatsmann Cato dem Älteren zugeschrieben wird und übersetzt heißt

    “Im Übrigen denke ich, dass Karthago zerstört werden sollte.”

    Er soll alle seine Reden so beendet haben, unabhängig vom eigentlichen Gegenstand der Diskussion. Schließlich hat der Senat zugestimmt und Karthago wurde im Dritten Punischen Krieg tatsächlich zerstört.

  6. Ein Samstagmorgen ohne einen neuen Aufwachenpod birgt ja immerhin die Chance sich mal wieder mit anderen Quellen selbst auseinander zu setzen, fällt mir ja jetzt seit Jahren immer wieder auf dass das bei mir stark nachgelassen hat seit 14/15.

    In dem Sinne, für Jedermann dem ich in den letzten Jahren erzählt habe dass wir nur die verkackten Politikfehlee der 90iger aktuell aufarbeiten zu versuchen und wer auch immer das hier lesen mag, was steht da ganz dick links auf dem Bühnenaufbau?
    https://youtu.be/dqnDYqfoThw?t=21m7s

    Ich hab mal letztens überschlagen dass es mich bei meiner extrem niedrigen Jahresfahrleistung von 6000 km ca. 530 € in den letzten 10 Jahren gekostet hat, die Ökosteuer auf Super Benzin zu zahlen. Uweltschäden des Haltens von einer Katze wurde ja letztes Jahr mit 10.000 Kilometern Fahrleistung Equivalent beziffert.
    Wenn die Ökosteuer jetzt wenigstens dafür genutzt worden wäre mir ein Elektroauto zu ermöglichen weil es günstiges Gebrauchtes zu haben wäre, denn die Marke von den 1 Millionen E_Autos auf Deutschen Straßen sollte ja eigentlich 2015 erfüllt sein, wäre das ja okay gewesen.
    Aber nein, sie ist in die Rentenkasse geflossen, typisch Rentnerrepublik, wa Stefan.

  7. Die ursprüngliche Funktion des Staates ist der Schutz von Eigentum. Also die Reichen vor den Armen schützen. Oder mit anderen Worten: Der Staat soll die Umdeklarierung von Natur in Eigentum verewigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.