A!258 – Ideebehandlung

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:06 Uhr

Sigmar Gabriel war zwar auch beim SPD-Parteitag. Doch dort saß er nur rum. Politik hat er woanders gemacht. Mit seiner Rede bei der Körber-Stiftung hat er kein großes Publikum erreicht, aber doch ein paar Hebel in Bewegung gesetzt. Er sprach über Trump und Macron und über China und Syrien. Hans, Tilo und Stefan machen sich ihre je eigenen Gedanken dazu. 😉 Vorweg haben wir uns noch über Thomas de Maiziere informiert, der sich am Bahnhof Berlin-Südkreuz über uns informiert. Und über den Diäterhöhungsautomatismus des Bundestags sprechen wir auch. Aber nur kurz.

Wir danken unseren Produzenten Amir, David, Markus, Tim, Daniela, Maria, Dominik, Martin und unseren Unterstützern Michael, Lou, Felix, Steffen, Bernhard, Nasar, Anna, Benjamin, Jan-Christoph, Jonas, Jannik, Christian, Dennis, Olaf, Bastian, Robert, Kay, Felix, Annelore, Frank, Roland, Roland, Rene, Ruwan, Özgür, Michael, Markus , Valentin, Leo, Simon, Dirk, Tobias, Jan, Koray, Jens, Tobias, Anika, Thorin, Michael, Katharina, Esther und Niklas.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Hans
avatar Mathias
Musik
Die Ausgabe lässt sich hier kommentieren. Die Kommentare werden mit Zeitverzug moderiert und dienen in erster Linie als Hinweise an Stefan und Tilo. Fragen und Diskussionen sind im Forum besser aufgehoben. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

30 Gedanken zu „A!258 – Ideebehandlung“

  1. Ups, ich hab mich bei der Überweisung vertippt, jetzt sind’s nochmal 1€ für 257 statt 258, also nicht wundern.
    Es sind übrigens wirklich 1€ pro Folge in der Summe (und auch für die Zwischenrufe).

  2. Wenn interessiert das öffentliche Gerede von unseren Politikern….sie handeln selten danach….oder… ????
    In Berlin war die SPD in der Regierung als die Wasserversorgung privatisiert wurde …..
    Wer kann sich noch an RIGHT2WATER erinnern…. 2 Mio Stimmen gegen die Privatisierung der Wasserversorgeung und das EU-Paarlament hat den Willen umgesetzt ?
    Hier eine schöne ARTE Doku zum Thema ( wer weiter gleuben will das dieses EU-System für den Bürger funktioniert sollte sie nicht schauen 😉 )
    https://www.arte.tv/de/videos/072486-000-A/bis-zum-letzten-tropfen/

  3. bezüglich “Anstand/anständig” zitier ich gerne Matthias Beltz:

    “Ich hab früh gelernt was Anstand ist: ‘Setz dich anständig hin..’ oder ‘Beim Grambrinos gibts noch anständige Portionen’ oder ‘Gestern hab mir anständig die Kante gegeben’. Also, das ist Anstand: Gradesitzen, große Fleischportionen und ein ordentliches quantum Alkohol – also Rückrat, Schnitzel, Schnaps, …nur das mans mal weiß.”

  4. Moin moin!

    Zu dem Thema GEZ…
    Das ging relativ harmlos los. Einige Privatpersonen und Unternehmen haben Klage eingereicht (gegen GEZ-Bescheide). U.a. ein Hotelbetreiber hat Klage eingereicht, weil dieser – so wie ich das verstehe – den Rundfunkbeitrag nicht mehrfach zahlen möchte. Wie sich der Sachverhalt genau verhält, weiß ich nicht. Ist auch nicht ganz so wichtig, weil … Daraufhin haben sich für die Richter des Bundesverfassungsberichtes grundlegende Fragen ergeben, da sich die Situation im Rundfunk grundlegend geändert hat (Privatsender, Internetangebote etc.). Das Gericht ging sonst immer davon aus, dass ARD und ZDF die Grundversorgung darstellt.
    Also wurde nun wohl durch viele “Beschwerden” seitens der Bürger/Unternehmer eingesehen, dass der R.-Beitrag keinesfalls gerecht ist, und wird sogar diskriminierend eingestuft. Die Verfassungsrichter haben einen Fragenkatalog erstellt, der jetzt die Meute in Aufregung versetzt. Zu Recht :). Die Diskussion, auch auf politischer Ebene, ist nun unausweichlich! Den Fragenkatalog kann ich leider nicht finden/einsehen.
    Bei dem folgenden Link wird außerdem genannt an wen die Fragen gerichtet wurden, und dass diese in kurzer Zeit zu beantworten sind.
    http://rsw.beck.de/cms/?toc=njw.root&docid=395070
    Was in dem Artikel nicht erwähnt wird…Das Landgericht Tübingen hat die Fragen an den EuGH gestellt.
    Mehr kann ich zu dem Thema nicht beitragen.

    Danke für die Aufwachen-/ Jund&Naiv-Beiträge!

    LG
    Spiro S. ^^

  5. unter 1%…..also nur einer in einem vollen Bus von 100 – sollte man später Fernbusse und Öpnv Zentral mit einspeisen.

    Aber wenn man häufig festgenommen wird, kann man auch bei den Meldeämtern ein besseres Biometisches Foto für den Pass machen lassen und für Ausländische Dienste und Behörden, die mit ins De-Erfassungsnetz einspeisen kann man auch entgegenwirken indem man Facebookfotos in höherer Auflösung hochläd

    Die Chinesen haben schon aber jetzt schon alles umgesetzt. Einfach die Verkehrspolizisten und Ampeln in einem durch Cameras ersetzt quasi ein upgrade übersprungen.

  6. Hallo Tilo und Stefan.
    Die technischen Neuerungen die ihr in letzte4r Zeit auf eurer Website eingeführt habt scheinen mir noch nicht ganz ausgereift. Es war für mich recht schwer, eure Site überhaut noch zu erreichen, geschweige denn etwas runterzuladen. Ich hoffe sehr, dass das in Arbeit ist, denn ich höre euch weiterhin sehr gerne.

    Gruß Bernd

  7. Guter Shit, dieser Podcast.
    Andererseits teilweise fragwürdig.

    1:08:25

    Ach so !

    Für Russland existiert derzeit KEINERLEI geostrategischer Plan seitens Amerika, is klar.
    Und der Cut im Video, der daraufhin folgt, ist genauso bedeutungslos.
    Und die bemühte Relativierung in Folge befriedet diese fundamentale Falschaussage dann wieder, okay.
    Und jeder fühlt die Dominanz Chinas bei gleichzeitiger Abwesenheit militärischer Anwesenheit, jo !
    Sonst alles klar bei Euch ?
    Da kann ich auch das Orignial ohne Kommentierung glotzen, oder ?

  8. Hallo Stefan und Tilo
    Ich mag den AufwachenPodcast sehr sowie Jung und Naiv,
    meine Frage richtet sich an Jung und Naiv habt ihr schon Mal darüber nachgedacht Milo Yiannopoulos oder Jordan Peterson zu interviewen. (Jordan Peterson hat sich intensiv mit Faschismus und Kommunismus beschäftig, ich finde es sehr spannend).

  9. Curious, utterly curious…

    Da switche ich auf youtube vom doku gucken auf Rest vom podcast gucken, will dann auf die Seite hier und bin zu faul zum tippen.
    Ergo: Aufwachen markiert > starpage suche > erster Treffer passt > angeglickt > connection timeout, x fach refresh gedrückt

    Nun erst über twitter und der link aus der bio funzt dann. WTF?

  10. Die Diskussion um “Hackt FB [Webmedia] unser Gehirn” – großartig! Ein paar Gedanken ergänzend. Allgemein “Konditionierung” passt begrifflich vielleicht besser als “Hacking”. “Hacking” eher dann, wenn Absicht verfolgt wird – “Shaping” passt vielleicht besser.
    Die “These ~ “Liebe als intermittierende Verstärkung” [tolle These, wie die mich geflasht hat!] – würde ich noch auf “Leben” erweitern – das “ganze” Leben ist voll von intermittierender Verstärkung. “Soziologische Aufklärung” – bin vollst bei Dir Stefan – braucht es sehr. (Dass war auch mein Gedanke nach der Teilnahme an der #wowk17). Dazu aber auch “psychologische/neurowissenschaftliche/kognitionstheoretische Aufklärung, meine ich, denn soziologisches bzw. anderes “Metawissen” wird interindividuell aus individuellen Gründen unterschiedlich repräsentiert. [.. – Gedankensprung].. Ein Metawissen [Metaawareness] darüber, halte ich ebenso für notwendig. Stellt sich mir nur die Frage: hat Mensch [als Individuum] ausreichend kognitive Ressourcen um so viel Meta zu handeln. Da ja Weihnachten vor der Türe steht, will ich nicht pessimistisch, sondern mit einem Lösungsgedanken meinen Kommentar beenden: Als Individuum, kann Mensch so viel “Meta” vielleicht nicht handeln, vielleicht aber im orchestrierten Team und mit “cleveren” computerbasierten “Helferleins”. Frohe Festtage!

    [@Stefan: Psychologische Konstrukte und empirische Evidenz zu ihnen nehme ich auch höchst kritisch und problematisch war. Salopp gesagt, weil immer X “Hunderte” Fremdvariablen ihr “Unwesen” treiben (können). Ihren Wert für Thesenbildung und Veranschaulichung, schätze ich als unverzichtbar ein. Insgesamt befindet sich Psychologie eher “in jüngsten Kindertagen”, denke ich – Nervensystem(e) sind viel zu unverstanden und Komplexitäten unterschätzt sie mitunter “um Lichtjahre”. Nur wo die Effektstärke sehr groß sind, lāsst sich ein wenig damit praktisch anfangen – vielleicht auch Wählerstimmen bewegen. Hoffe Psychologie wird “erwachsener”]

    Hans, Stefan, Tilo – insgesamt ein großartige und wertvolle Folge!

    p.S. Mehr PschologInnen im Aufwachen-Podcast – fānde ich spitzenmäßig!!

  11. “Die andere Theorie, die sagt, jede Kommunikation sei offen in Bezug auf Jas und Neins, und das sei gerade die Freiheit, die sie immer wieder reproduziere, hat das Problem, wie wir mit dem Überhang an Neins zurechtkommen. Das ist ein Problem, das Ihnen, wenn Sie je in abstimmenden Gremien gesessen haben, wahrscheinlich bewusst ist. Die Neins haben immer die größere Chance, weil man aus ganz verschiedenen Überlegungen heraus etwas ablehnen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas niedergestimmt wird, ist immer größer – weshalb wir Parteidisziplin und dergleichen im politischen Bereich brauchen und weshalb wir eine Gruppenkorrektur entwickeln, die verhindert, dass jeder unter ganz verschiedenen Umständen nein sagt und die Motive und die Gründe nicht ausgeglichen werden. Das Nein wird durch Organisation und durch alle möglichen anderen Sachen immer hochwahrscheinlicher.” Niklas Luhmann, Einführung in die Theorie der Gesellschaft, Heidelberg 2005, S. 105

  12. Hallo Tilo und Stefan!

    Ich habe mir gerade die Gabrielrede in Gänze gegeben und ich muss Tilo zustimmen. Ich fand die Rede auch ziemlich unkonkret und teilweise unaufrichtig. Gabriel lobt zwar die europapolitische Initiative Macrons und meint, Deutschland müsse nachziehen.
    Aber gleich darauf sagt er, über die Richtung der Initiative müsse man noch viel reden. Auch sonst scheint es mir da viel um deutschen Einfluss, also um Vormacht zu gehen. Deutsch-französische Freundschaft hin oder her, seine Rede kann sowohl Kooperation als auch Konkurrenz meinen. Außerdem fehlen mir da die Konsequenzen aus seiner Überlegung, Europa könne sich nicht mehr hinter den USA verstecken. Schützen wir jetzt bald unsere Handelswege mit europäischen Flugzeugträgern?
    Frankreich soll in der Finanzpolitik deutscher, Deutschland in der Sicherheitspolitik französischer werden: Also Paris akzeptiert einen prodeutschen EU-Finanzminister und die Bundeswehr erobert Mali?

    Unaufrichtig finde ich sein Gerede von Völkerrecht und offensivem Agieren aufstrebender Staaten. Russland habe die Krim annektiert usw. Was hier mit Assoziierungsabkommen? Hat da keine Rolle gespielt oder was? Würde einem die friedliche Weltordnung wirklich am Herzen liegen, müsste man dann nicht mal Eier zeigen und eigene Aggression zugeben? Aber gut, kennen wir ja.

    Zu seinen drei Zukunftsszenarien möchte ich eins hinzufügen:
    Die G1-Welt. Wenn sich die Interessengemeinschaft China/Russland/Iran zu einem dauerhaften Bündnis entwickeln und die USA (und damit auch die NATO) zeitgleich massiver als erwartet einbrechen, könnte Europa die Möglichkeit haben, mittelfristig die Seiten zu wechseln. Eurasische Wirtschaftsunion.

    Zur Außenpolitik der Linkspartei:
    Ich wünsche mir in jedes Amt linke Politiker, außer ins Auswärtige, und zwar aus folgenden Gründen.

    Erstens traue ich ihnen nach der wir-streiten-uns-im-Glaskasten-Aktion nicht zu, in dem eiskalten Schachspiel, das Außenpolitik nunmal ist, gegen Verhandlungspartner wie Türkei, Russland oder USA zu bestehen.

    Zweitens sehe ich generell keine Möglichkeiten für linke bzw soziale Außenpolitik, wenn sich nicht andere deutsche Positionen grundlegend ändern. Wenn Deutschland weiter Waffen exportiert, Neokolonialismus in Afrika betreibt (also über die Wirtschaft), freundschaftliche Beziehungen zu Diktaturen unterhält und so weiter, mit was soll dann bitte ein linker Diplomat arbeiten?

    Drittens gebe ich zu bedenken, dass linkes Scheitern in welcher Form auch immer, direkt in Aufwind für Rechts münden wird und Außenpolitik birgt ja ein vergleichsweise großes Risiko, sich zu blamieren bzw Angriffsfläche zu bieten.
    Und Zusatz: was würde linke Außenpolitik in bezug auf Israel bedeuten?

    “ich weiß es nicht. ich weiß nur das, was wir wissen. ob ich alles weiß, was wir wissen, weiß ich auch nicht. Aber ich weiß natürlich, niemand von uns weiß etwas, das er nicht weiß.” – Wolfgang Schäuble

  13. Hallo Tilo,

    ich finde erstmal deine Arbeit sehr gut und informativ und im Laufe der Woche gehen 50€ an dich.

    Ich hätte da auch noch ein anderes Anliegen an dich. Könntest du bitte deine Webseite per HTTPS ausliefern. Ich glaube diese Einstellung müsstest du in deinen WordPress Einstellungen finden. Kostenlose Zertifikate gibt bei Let’s Encrypt

    Du musst auf deinen Seiten die HTTP Strict Transport Security (HSTS) Technologie anwenden. Damit werde die Seiten gezwungenermaßen nur als HTTPS Version ausgeliefert auch wenn man die HTTP Version im Browser abruft.

    Auch als Info zur SEO (search engine optimization): Google straft Seiten bei seiner Suche die nicht per HTTPS ausgeliefert werden ab, das bedeutet diese werden in der Suche weiter nach unten sortiert bzw. auf die nächsten Such-Seiten verschoben.
    Ich glaube das ist nicht in deinem Interesse als Medienmacher 😉

    Hier auch noch ein paar Allg. Security Scans für deine Seite:
    https://observatory.mozilla.org/

    Ich würde deine ganzen Webseiten auch noch durch den Validator vom W3C prüfen lassen (ein Muss für jeden halbwegs professionellen HTML Programmierer, Webdesigner oder Webentwickler): https://validator.w3.org/

    Wenn du von dem ganzen nichts verstehst, gibt das einfach an die Person weiter die deine Seite technisch betreut.

    Bitte gib das Ganze auch noch an deinen Peng und Booom Experten weiter, der hat auch noch eine unverschlüsselte Seite.

    Ich würde es sehr begrüßen wenn du dieses Thema HTTPS Verschlüsselung von Webseiten insbesondere diese von den Medien unter deinen Medien Kollegen verbreiten könntest bzw. diese dafür sensibilisiert und darauf aufmerksam machst.

    HTTPS Verschlüsselung für deine und viele weitere Webseiten ist gut für unser Land. Und ärgert alle Innenminister und derer Handlager: NSA, BND, BfV und co.

    Gruß
    Hubert

  14. Wieso sollten die Probleme verschwinden ?

    Wenn wir eine gemeinsame Wirtschafts , Finanz – Politik hätten ?

    Welche Wurzel dieser Probleme wird dann entfernt ?

    Es wird nur besser aufgeteilt. Die schlechte Governance verschwindet nicht. Das Problem wird nur verwässert

  15. Ich höre schon seit langem den Aufwachenpodcast.

    Aber ich entwickle zunehmend Probleme mit Thilos aufgeregtem, aggressiven Ton in den Diskussionen. Kann ich leider nicht ertragen. Sollte sich der Trend fortsetzen, werde ich als Hörer verloren gehen.

    Trotzdem danke für die vielen Stunden Unterhaltung.<
    LG

  16. An Spiro S.
    Bin jetzt bei 1,5 Stunden…. Professor Hermes nennt 3 Gründe warum Privatisert werden soll :
    1 sichere Rendite für Investoren ( gab schon vor Jahren Berichte bei Poilitmagazienen )
    2 Schuldenremse
    3 der Bundestag bzw. die Politik darf nicht mehr mitbestimmen
    Die Mühlen mahlen sehr langsam, aber in welche Richtung ?
    Blos weil hier offentlich kritik am Gesetz geäußert wird kommt es nicht zur Privatisierung ….da empfehle ich logbuch-netzpolitik.org….

    Möchte noch erwähnen das ich es gut finde wenn Tilo und Stefan kontrovers Diskutieren … die Art ( mehr Inhalt etwas weiniger Emotion) kann bestimmt verbessert werden, aber das ist Übungssache….

  17. Hier eine Empfehlungen zum Thema Geburt im Krankenhaus, was die eine Audikomentatorin (sry, Name vergessen) kurz angesprochen hat. Gewalt während der Geburt (Achtung, harter Tobak wie ich finde)
    http://www.deutschlandfunk.de/gewalt-in-der-geburtshilfe-weinen-hilft-dir-jetzt-auch-nicht.1247.de.html?dram:article_id=397383

    Und noch ein 15min Stück vom WDR zum Thema GOÄ. Da versteht man die Situation mit der privaten Krankenversicherung etwas besser.
    https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/gebuehrenordnung-102.html

  18. Gut dann bewahre ich die Bitcoins einstweilen für euch auf. Wenn ihr euch dann mal entscheidet, diese zu akzeptieren, dann sende ich euch was…

  19. Das war bisher die beste Folge, die ich gehört habe. Bei dem Streit habe ich mich auf beiden Seiten wiedergefunden. Hoffentlich fegt euch diese Leidenschaft nicht auseinander, denn für den Hörer ist der Erkenntnisgewinn riesig.

  20. Was rühmt ihr denn Gabriels Rede: sie fordert die Substitution von eventuell oder schon vorhandenem geopolitischem Macht-Vakuum durch Europa-Macht, der eine Entdemokratiesierungsprozess soll durch einen anderen ersetzt werden.
    Und die Nato ist natürlich unantastbar, und europäisches Engagement ist natürlich dringend notwendig, endlich aus eigenem Budget und mit noch mehr militärischem Nachdruck, als wir schon aus Mali kennen. Aufrüstung? Jawoll. Neoliberalismus? Jawoll. Die Konzerne leben hoch.
    Bürgerinteresse? Was für ein Interesse??
    Euer Pragmatismus ist enttäuschend.

  21. Ich finde das wieder einmal einen sehr spannenden Aufwachen-Podcast: besonders die ausführliche und kontroverse Diskussion der großartigen außenpolitischen Gabrielrede vor der Körber-Stiftung und ab 2 h :30 m darüber, ob Smartphones unser Leben durch eine neue Abhängigkeit zerstören oder bereichern? Einigkeit besteht immerhin darüber, dass Information ebenso wie Liebe ein Suchtpotential haben, mit dem wir und Gesellschaft noch experimentieren. Stefan Schulz erweist sich wieder einmal als klassischer Liberaler: nimm dein Leben in die Hand und mach was Anständiges damit, dann hängst Du nicht ständig am Smartphone! Trotzdem bleibt die Frage, wie viele Menschen eigentlich wirklich diese Freiheit haben, die wir ihnen (kontrafaktisch) immer unterstellen. Sind so fundamtenale Kommunikationsmedien: wie Internet, Facebook, Twitter, Instagram wirklich in unserer freien Verfügbarkeit (über An- und Ausschalten des Smartphones) oder werden sie nicht vielmehr täglich durchdringender und umfassender neue Bedingung der Möglichkeit von Gesellschaft? Wie Klaus Kusanowsky immer wieder betont, selbst wenn ich nicht teilnehme, nehmen alle anderen teil, schalten alle anderen ihre Smartphones nicht aus und was bedeutet das für meine Freiheit?

  22. Tolle Diskussion, vielen Dank!
    Ich denke, wenn es um Geld und Vormacht geht, ist es trotz Tod und Vertreibung sehr sinnvoll, Situationen wie ein Spiel zu betrachten. Wie beim Spiel ist im wirtschaftlichen und politischen Miteinander Kooperation möglich und Konkurrenz wahrscheinlich. Es geht aber immer um Gewinnen, bzw. Gewinn und dessen Verteilung. Um anderes geht es ja selten, wie Stefan betont und Hans an Gabriels Bewerbungsrede gezeigt hat.

    (Militärische) Gewalt ist dabei ein Spielmodus, dessen Bedeutung aus meiner Sicht aber nicht abnimmt, sondern konstituierend bleibt.
    Krieg ist nur die Fortsetzung von Wirtschaft mit anderen Mitteln.

    Das kann man beklagen, aber unter einem Primat der Politik in seiner derzeit modisch verkürzten Form als Sicherheits- und Identitätspolitik geraten (europäische) demokratische Bestrebungen, Wissenschaft und common sense genauso unter Beschuss wie europäischer Wohlstand durch alternativlose Marktradikalität.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Primat_der_Politik
    https://www.blogrebellen.de/2017/12/17/aengste-der-deutschen-2007-vs-2017/

  23. An Dieter
    Ja Dieter, das mag der Herr bei Std. 1,5 gesagt haben. Ausschlaggebend ist jedoch, dass bei der Diskussion/ Fragerunde im Grundsatz die Privatisierung kritisch betrachtet wird. Das für sich ist doch schon ein relativ großer Fortschritt. Bisher wurde so ein geistiger Müll einfach unbeachtet und vor allem undiskutiert durchgewunken… sowas ist eine Schande für unser Land, wie ein Innenministerium unter der derzeitigen Führung.
    Also bin ich wirklich um jede ehrliche Diskussion dankbar!
    Jedem von deinen Bekannten, die für solch eine Art der Privatisierung zu haben sind oder komplett desinteressiert sind, kannst du dieses Video senden. Sie werden evtl anfangen zu denken… lass dich nicht nur beeinflussen, fang an zu beeinflussen und tritt somit für deine Interessen ein. Mir tut das gut, ich ärgere mich deswegen weniger. Es ist sogar teils ein gutes Gefühl, weil man denkt etwas zu bewirken 😅
    Ich schicke jedem meiner Bekannten -wenn politisch diskutiert wurde- möglichst neutrale Videos mit leichtem Überhang zu meiner favorisierten Ansicht, um die Diskussion am Laufen zu halten. Meinungen ändern sich Stück für Stück…
    Liebesgrüße und danke für deine Reaktion!

  24. Was ich eigentlich sagen wollte 😬… wenigstens wird ANGEFANGEN es auch kritisch zu hinterfragen und begonnen ein „Gegendruck“ aufzubauen.

    PS: sehr gute Empfehlung! Netzpolitik.org liebe ich! Eine sehr gute Empfehlung für wirklich jeden User

  25. Sehr schön: der Witze-Aussenminister
    https://imgur.com/a/P23zO

    BTW: a) zur Körper-Stiftung kann man durchaus auch eine andere Meinung bekommen, wenn man sich mal näher mit ihr beschäftigt und b) ebenso kann man sich mal mit der Situation der CDU beim Parteitag in HB im September 1989 beschäftigen – siehe „Die Kohl-Protokolle“ von H. Schwan. Da gab es hier doch eine sehr “verkürzte” Darstellung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.