A!256 – sPDilemma

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 22:17 Uhr

Wir sind auf dem sPD Parteitag und haben dort mit einigen von vor Ort über Martin Schulz’ Rede gesprochen: Ralf Stegner, Michael Roth, Doris Schröder-Köpf, Gesine Schwan, Raed Saleh, Johanna Uekermann, Wiebke Esdar, Karl Lauterbach. Wo ist eigentlich Jeremy Corbyn? Kennt man ihn hier überhaupt? Und Macron? Warum wird der nicht genannt? Gerhard Schröder war auch nicht da, wir fragen kurz nach. Wir bestaunen außerdem die beeindruckende Sponsoren-Liste und sitzen auch im Audi vom Chef probe. Warum er in der Lobby als Ausstellungsstück der Autoindustrie aufgestellt wird, erfahren wir leider nicht.

Wir danken unseren Produzenten Tobias, Sascha, Peter, Conrad, Christoph, Heinrich, Stephan, Anne, Walter und unseren Unterstützern Malte, Alexander, Radha, Sean, Malte, Michael, Dominic, Alexander, Anne-Sophie, Felix, Yvonne, Bernhard, Kerstin, Sebastian, Kristin und Philipp, Bettual und Leonie, Felix, Christoph, Sven, Carsten, Alexa und Daniel, Roman, Kristina, Igor, Ann-Kathrin, Chris, Sebastian, Alexander, Falko, Jan und Tim.

Unterstütze uns!

avatar Stefan
avatar Tilo
avatar Mathias
Musik
Die Ausgabe lässt sich hier kommentieren. Die Kommentare werden mit Zeitverzug moderiert und dienen in erster Linie als Hinweise an Stefan und Tilo. Fragen und Diskussionen sind im Forum besser aufgehoben. Audiokommentare nehmen wir auf allen Wegen, auch per WhatsApp- & Signal-Sprachnachricht an 004915156091706, entgegen.

16 Gedanken zu „A!256 – sPDilemma“

  1. Ganz stark! Man hat ja das Gefühl, Tilo käme frisch aus Afghanistan zum SPD Parteitag!
    Und ich finde den Kontrast sehr interessant: Da haben wir auf der einen Seite politische Institutionen, die völlig kollabiert sind, oligarchische Clanstrukturen, in denen junge Menschen und Frauen wenig zu sagen haben und das Gefühl einer großen Hoffnungslosigkeit weil keine Ideen da sind, wie es langfristig weitergeht, und auf der anderen Seite haben wir: Afghanistan.

  2. Haben wir einen sPD Fetisch? Vielleicht wäre es besser, sich von der Vorstellung zu lösen das zuerst die sPD sich ändern muss damit mal eine Linke Koalition zustande kommt. Vielleicht wäre es besser stattdessen tatkräftig mitzuhelfen die “alte Tante” möglichst schnell unter die Erde zu bringen. Damit die Leute endlich “Aufwachen!” und gezwungen wären andere wirklich linke Parteien zu wählen, oder gleich selbst welche zu gründen. Vielleicht kommen wir so schneller zum Ziel. Und möchte auch das zu bedenken geben: wir haben ja unter Schröder erlebt wie diese sPD sich von den Lobbyisten ihr Programm diktieren lies weil völlig Ahnungslos vom Geschäft nach den Kohl-Jahren. Wollen wir überhaupt nochmal so ein Marionetten Theater von Volldödeln? Die sich Agenda 2030 und Riester Renten Frechheit 2.0 aufschwatzen lassen? Wie soll das funktionieren mit der sPD? Mit dieser oder irgenteiner anderen? Ich hab da keine Hoffnung mehr was diese Partei angeht.

  3. Bei Ton solltet ihr aber etwas aufpassen. Da sind die Öffis dann doch etwas besser 😉
    Die Kommentare waren mitunter auch recht leise.
    Auf der anderen Seite find ich es gut, dass ihr es so kurzfristig zusammengezimmert habt.

    Zwecks Glyphosat: Einfach Wikipedia-Artikel lesen. Ihr habt da alle wenig Ahnung. Oder der Artikel liegt komplett daneben^^

  4. Das die Martin Schulz noch mal zum Chef gewählt wurde, kann ich wirklich nicht verstehen, gerade weil er während des Wahlkampfs ja praktisch zugegeben hat das er als Führungsperson ungeeignet ist. Bei RTL in der Sendung hat er, als einer seiner schwächen, genannt das er es immer alles recht machen will. Spätestens nach diesem Statement hat er sich, in meinen Augen, komplett als Führungsfigur jeglicher Art disqualifiziert!

  5. Coole Folge, Schulz Rede ist in Häppchen gerade so verdaulich und Gesine Schwan scheint die einzige mit Niveau zu sein, war sie schon mal bei J&N?

  6. Vielen Dank an Laus Leber, sehe ich auch so. Dieses Land ist langfristig, mittelfristig und kurzfristig besser dran ohne SPD. Es ist gruselig, sich anzuschauen wie diese Politamateure sich durch die mdeiale und politische Landschaft dödeln – ohne einen Anflug von Ahnung was sie da eigentlich alles falsch machen. Naja, aber dafür müssten sie ja aus der Partei austreten. Es wird so kommen wie in Frankreich und den Niederlanden.
    Sehr schöne Beobachtung von Euch, dass der CityCube auch nur wegen der medialen Inszenierung gebucht wurde – es ging ihnen gar nicht um die Inhalte… Naja, das geht’s ihnen ja schon sehr lange nicht mehr.
    Danke, dass ihr Euch das angetan habt, einer sterbenden Partei bei Sterben zuzusehen… herrlich!

  7. Das war mit Abstand die beste Folge seit Langem. Vielleicht sogar die beste Folge ever. Also ich kann euch einfach nur danken, dass ihr da hingegangen seid, das beobachtet habt und die Gespräche geführt habt. Das gab mir so gute Einblicke in die Partei und in die Köpfe der einzelnen Delegierten, das konnte mir noch nie ein Medium/Format bieten. Einfach wahnsinnig gut! VIELEN VIELEN DANK!

  8. Super Folge wie immer, jedoch hab ich es am Anfang wie üblich über meine Podcast app gehört. Bin dann als ich daheim war auf das youtube video umgestiegen da ich das gefühl hatte doch so einiges ohne Bild zu verpassen.

  9. ### Live aus dem Hospiz: „Der sPD beim Sterben zusehen …“

    Wenn man sich das gezeigte „politische System“, repräsentiert durch die Genossen Lauterbach et.al. mal auf der Zunge zergehen lässt, weiss man, dass diese Mitgliederversammlung mit „Millionen-Budget“ so eine Art Chemo-Therapie ist.

    Das ganze politische System ist „im A…“ – was wir dank Thilo und Stefan erleben dürfen; ein Theaterstück der „Schein-Demokratie“, auf dem unnützes „Stimm-Vieh“ uns „Schwarzdummheit“ vorführt.
    Riesig schokoladig.

    @ Laus Leber
    Ich hab da keine Hoffnung, mehr was die Parteien angeht.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  10. Warum ist Neoliberalismus schlecht ?

    Ihr argumentiert nur in einer linken Kuschelperspektive und sprecht damit nur linke Wähler an. Das Neoliberalismus eine schlechte Wirtschaftsrichtung ist wird ökonomisch nicht näher erklärt !

Schreibe einen Kommentar zu Christian Steiffen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.